Rügenwalder Mühle Wenn Marketingchef Godo Röben selbst zum Testimonial wird

Mittwoch, 09. August 2017
Godo Röben steht seit Anfang 2017 an der Spitze von Rügenwalder - und wirbt nun selbst
Godo Röben steht seit Anfang 2017 an der Spitze von Rügenwalder - und wirbt nun selbst
Foto: Rügenwalder Mühle

Die Rügenwalder Mühle war 2014 der erste Wursthersteller, der auf vegetarische Produkte setzte - und damit einen Branchentrend begründete. Nun weitet das Unternehmen sein Sortiment weiter aus und führt erstmals Bio-Produkte ein. Stammbetreuer Brawand Rieken bewirbt die neue Range derzeit im TV und Online, wie gewohnt auch wieder mit echten Rügenwalder-Mitarbeitern. Erstmals mit dabei: Godo Röben, Marketingchef und inzwischen zum Geschäftsführer aufgestiegen.
Den Anfang machen zwei Bio-Produkte des Rügenwalder-Klassikers "Schinken Spicker", die auch in der TV-Kampagne im Mittelpunkt stehen. Der 15-Sekünder ist klassisch inszeniert und ohne mit großen kreativen Sprüngen aufzuwarten - was aber auch nicht das Ziel von Agentur und Kunde war. "Die kontinuierliche Veränderung der Ernährungsgewohnheiten der Verbraucher wie auch die fortlaufende Erweiterung des eigenen Sortiments fasst die aktuelle Spot-Aussage treffend zusammen: Rügenwalder Mühle. Weil die Geschmäcker verschieden sind", heißt es von Brawand Rieken.
Die Agentur hat zudem das Packaging der "Schinken Spicker"-Range überarbeitet. Begleitet wird der TV-Auftritt (Produktion: E+P Films, Regie: Linus Ewers) von Social-Media-Clips. Dort beantworteten Rügenwalder-Mitarbeiter schon mehrfach drängende Fragen, die dem Unternehmen von Verbrauchern gestellt werden. Erstmals zeigt sich hier Godo Röben vor der Kamera, der bereits seit 1995 im Marketing der Rügenwalder Mühle arbeitet und seit Anfang 2017 neben Vertriebschef Lothar Bentlage Geschäftsführer in Bad Zwischenahn ist. fam
Meist gelesen
stats