Roland Musikinstrumente Wie eine grandiose Jam-Session aus der S-Bahn zum viralen Marketinghit wird

Montag, 18. April 2016
Die beiden Musikerinnen Kiddo Kat (links) und Heidi Joubert in der Frankfurter S-Bahn
Die beiden Musikerinnen Kiddo Kat (links) und Heidi Joubert in der Frankfurter S-Bahn
Foto: Screenshot Youtube

Wer in deutschen Großstädten mit U- und S-Bahn unterwegs ist, trifft sie regelmäßig: Musiker, die in wechselnder Qualität ihre Künste zum Besten geben. Selten kommt eine Performance dabei allerdings so sensationell gut an wie in einem Video aus Frankfurt, das über das Wochenende im Netz für Furore sorgte. Darin performen zwei Musikerinnen den Prince-Hit "Kiss" - und erfreuen mit ihrem Jam nicht nur die Fahrgäste, sondern auch den Instrumentehersteller Roland.
Vom 7. bis 10. April fand in Frankfurt die Musikmesse statt - erst knapp eine Woche später geht nun ein Handy-Video aus der Mainmetropole um die Welt. Die Jam-Session der beiden Musikerinnen Anna Guder (Gitarre) und Heidi Joubert (Cajón) hat sich zu einem Megahit in den sozialen Netzwerken entwickelt: Bei Facebook wurde das Video mittlerweile knapp 38 Millionen Mal aufgerufen, im Youtube-Kanal von Anna Guder alias Kiddo Kat kommt es auf 160.000 Klicks. Auf die Spitze treibt die sensationelle Performance der maltesische Musiker Ozzy Lino, der ebenfalls im Wagen sitzt und plötzlich in die Session einsteigt.
Das erfreut die Mitfahrer - und auch einen Werbungtreibenden. Denn was die Aktion besonders interessant macht: Die Britin Joubert ist das offizielle Werbegesicht des japanischen Herstellers Roland für dessen Instrument Elcajón, das das Unternehmen auch in verschiedenen "tatsächlichen" Werbevideos mit Joubert promotet - und das die Musikerin auch bei ihrem Auftritt in der S-Bahn benutzt. Auf der Musikmesse erhielt Roland für das Instrument übrigens gleich mehrere Preise, was Joubert auch stolz auf ihrer Facebook-Seite verkündete.
Heidi Joubert ist das Werbegesicht für das Roland-Instrument Elcajón
Heidi Joubert ist das Werbegesicht für das Roland-Instrument Elcajón (Bild: Roland)
Die Jam-Session in der Frankfurter S-Bahn kommt Roland nun sehr zupass - auch wenn der Marketing-Stunt nicht als solcher geplant gewesen sein dürfte, stellt sich das Video als virales Marketing par excellence heraus. Und zeigt allen Werbungtreibenden: Seht her, Viral-Kampagnen sind eben nicht bereits in Pressemitteilungen als solche betitel- und schon gar nicht verlässlich planbar. Der Hersteller hat das verstanden und selbst ein Video einer weiteren S-Bahn-Performance von Joubert bei Facebook gepostet - ihre Version von "Pump up the Jam" auf der offiziellen Roland-Seite kommt derzeit auf rund 800.000 Views. fam

Meist gelesen
stats