Robin Williams Blizzard und Nintendo wollen den Komiker als Spielfigur wieder auferstehen lassen

Dienstag, 19. August 2014
Robin Williams als Werbefigur für Computerspiele
Robin Williams als Werbefigur für Computerspiele

Ein zweites Leben als Figur in einem Computerspiel? Was für die meisten Menschen eine eher zweifelhafte Ehre wäre, ist für Hard-Core-Gamer der Traum schlechthin. Dem am 11. August verstorbenen Robin Williams könnte diese Ehre gleich zweimal widerfahren. Williams, in seinem Privatleben ein bekennender Spielefan, soll sowohl in "World of Warcraft" wie auch in "Legend of Zelda" eine digitale Wiederauferstehung erleben. Am weitesten fortgeschritten ist das Thema derzeit bei "World of Warcraft"- Publisher Blizzard. Der Betreiber des populären Online-Games hat nun mit einem Tweet auf eine entsprechende Petition der Gamer reagiert und bestätigt, dass Willams als digitaler Charakter in dem Spiel zu finden sein wird. Mehr als 10.000 Unterzeichner hatte eine entsprechende Petition innerhalb von wenigen Tagen gefunden.

Für Williams digitale Wiederauferstehung als Nebenfigur in dem Nintendo-Klassiker "The Legend of Zelda" hatten sich im gleichen Zeitraum sogar 118.000 Unterzeichner einer entsprechenden Petition gefunden. Nintendo hat in einer ersten Reaktion weder ausgeschlossen noch bestätigt, dass der Spielepublisher diesem Wunsch folgen wird. "Wir werden in dieser schwierigen Zeit nicht diskutieren, was in künftigen Spielen möglich sein könnte. Aber wir werden die Erinnerung an Robin in Ehren halten," heisst es in der Erklärung des Unternehmens.



Hinter dem Zögern von Nintendo dürfte zum Teil das Problem stehen, dass anders als bei "World of Warcraft" die Integration neuer Spielfiguren in die abgeschlossene Geschichte der "Zelda"-Reihe deutlich komplexer ist. Allerdings dürfte Nintendo auch die historisch enge Beziehung zu dem Künstler berücksichtigen. Williams war ein so großer Fan der "Zelda"-Reihe, dass er seine Tochter Zelda Willams nach dem Spiel benannte. 2012 machte Nintendo das sogar zum Thema einer eigenen Werbekampagne mit Robin Williams. cam
Meist gelesen
stats