Robbie Williams Mobile.de wünscht viel Glück

Freitag, 19. Dezember 2014
Robbie Williams geht nicht zu Mobile.de - sondern zu Volkswagen
Robbie Williams geht nicht zu Mobile.de - sondern zu Volkswagen
Foto: Robbie Williams/Screenshot Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

VW Robbie Williams Volkswagen Twitter Facebook


Verloren, aber dennoch gewonnen. Mobile.de hatte Robbie Williams einen Job angeboten. Der Superstar geht aber zu VW. Die Online-Plattform nimmt es mit Humor.
 
Dass die Beziehung zwischen Robbie Williams und Volkswagen im Netz auf ein großes Echo stoßen wird, war zu erwarten. Kaum war die Nachricht draußen, verbreitete sich die Meldung wie ein Lauffeuer. Auf Twitter und Facebook beispielsweise. In nationalen und internationalen Medien. Und in mehreren Diensten. Und es gibt Unternehmen, die das Thema aufgreifen, etwa Mobile.de. Die Online-Plattform hatte ebenfalls auf die Jobsuche des Entertainers reagiert und ihm einen Job angeboten. Die Ebay-Tochter ging, wie die Welt seit gestern weiß, aber leer aus. VW hat Robbie Williams verpflichtet. Die Plattform nimmt die Entscheidung mit Humor und gratuliert anständig - und zwar nicht mit einer Anzeige, sondern mit einem Tweet. mir 
Meist gelesen
stats