Report Touristikmarketing Destinationen profitieren vom Reiseboom 2014

Mittwoch, 26. Februar 2014
-
-

Ob Eurokrise, arabischer Frühling oder Terrorgefahr - viele beliebte Urlaubsdestinationen mussten in den vergangenen Jahren wegen wirtschaftlicher und sozialer Unruhen teils empfindliche Einbrüche im Tourismus verbuchen. Im Reisejahr 2014 boomt der Markt wieder, doch die Chancen auf Erholung stehen nicht für alle gleich gut. Während Griechenland trotz medial zur Schau gestellter Wut auf Deutschland recht konstante Besucherzahlen von rund zwei Millionen Deutschen im Jahr verzeichnet, sieht die Lage in Ägypten weiter kritisch aus. Zwar hat sich der Markt seit dem Krisenjahr 2011 wieder leicht erholt, das Niveau von vor der Revolution ist aber längst noch nicht wieder erreicht. Unterdessen profitiert vor allem die Türkei von den aktuellen Entwicklungen: Viele Veranstalter bieten ihren Kunden das Mittelmeerland als Alternative zu den Krisenregionen an.

REPORT TOURISTIKMARKETING

Weitere Themen im Report Touristikmarketing in HORIZONT 9/2014

Werbung:
Reisebranche ist wenig innovativ. 29

Marke: Konkurrenzkampf bei Kreuzfahrtunternehmen. 32

Strategie:
Die Dachmarke von DER Touristik. 33

Marketing: Schweiz Tourismus setzt Maßstäbe. 34

Interview: Kolle Rebbe über TUI und Lufthansa 38

Magazine: Monothematische Ausrichtung kommt an. 40

2014 dürfte dank der Fußball-WM auch ein gutes Jahr für Brasilien werden. Anders als bei den olympischen Winterspielen in Sotschi, schätzen Experten, dass das Mega-Sportevent die Region auch längerfristig für Touristen in den Fokus rückt. Dertour und die Schwesterfirma Meiers Weltreisen registrieren bereits in der Wintersaison 2013/14 zweistellige Wachstumsraten für die Destination. Doch nicht nur für Privatreisende, sondern auch für Unternehmen ist die WM in Brasilien attraktiv - bietet doch das beliebte Live-Sportereignis eine perfekte Plattform um in der Wachstumsregion Präsenz zu zeigen und neue Geschäftsbeziehungen zu knüpfen.

Trotz der positiven Entwicklung auf dem dynamischen Markt bleiben die Marektingstrategien der großen Anbieter konservativ: Statt auf Markenaufbau und Image setzen Player wie TUI und Neckermann auf den Verkauf - und werblich auf die austauschbare Idylle von Strand und Meer.hor

EXKLUSIV FÜR ABONNENTEN

Sie interessieren sich für weitere Themen aus der Printausgabe oder dem Report? HORIZONT-Abonnenten lesen die aktuelle Wochenausgabe inklusive Report kostenlos auf dem iPad oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper. Nicht-Abonennten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Meist gelesen
stats