Report Marktplatz Schweiz - Bezahlschranken und Markenschutz

Donnerstag, 17. April 2014
-
-

Was im EU-Parlament als Gesetzesvorlage gerade für kontroverse Diskussionen sorgt, ist in der Schweiz bereits Realität: Ein Markenschutzgesetz regelt seit Juni 2013, wie viel Heimat in den Produkten der Eidgenossen stecken muss, damit sie mit dem Prädikat "Swiss made" werben dürfen. Laut dem neuen Schutzgesetz verdienen Lebensmittel das Label erst dann, wenn 80 Prozent des Gewichts der Rohstoffe aus der Schweiz stammt. Ausnahmeregelungen gelten für beschränkte oder nicht verfügbare Rohstoffe, wie beispielsweise den Kakao für die berühmte Schweizer Schokolade. Bei Industrieprodukten gilt in Zukunft, dass Produkte "swiss made" sind, wenn 60 Prozent der Herstellungskosten in der Schweiz anfallen. Durch die klare gesetzliche Regelung soll ein Missbrauch des Qualitätszusatzes erschwert werden.

EXKLUSIV FÜR ABONNENTEN

Sie interessieren sich für weitere Themen aus der Printausgabe oder dem Report? HORIZONT-Abonnenten lesen die aktuelle Wochenausgabe inklusive Report kostenlos auf dem iPad oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper. Nicht-Abonennten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Unterdessen setzen auch die Schweizer Medien vermehrt auf Beschränkungen. Nach der "Neuen Züricher Zeitung" (NZZ) und "Le Temps" ist der "Tages-Anzeiger" die dritte überregionale Zeitung, die ihr Onlineangebot kostenpflichtig macht. Alle drei verwenden dabei eine so genannte "metered Paywall". Im Fall des "Tages-Anzeigers" bedeutet das, nach 12 Artikeln bekommt der Leser eine Warnung, ab 20 Artikeln monatlich muss er zahlen, will er weiterlesen. Über die neue Bezahlschranke wollen die traditionsreichen Blätter zunehmende Auflagenverluste durch die Digitalisierung ausgleichen. Ob die User das neue Bezahlsystem annehmen oder ob der "Tages-Anzeiger" den Schritt in Richtung Monetarisierung im Netz mit fallenden Klickzahlen bezahlen muss bleibt abzuwarten. hor

REPORT SCHWEIZ

Weitere Themen im Report Marktplatz Schweiz in HORIZONT 16/2014

Printmarkt: Titel verlieren Reichweite, gratis läuft am besten. 42

Bewegtbild: Swisscom konkurriert mit Internet-TV-Anbietern. 44

Kino:
Werbe Weischer bringt Bewegung in den Markt. 45

Messe: Basel sichert sich einen guten Platz im Messegeschäft. 48

Meist gelesen
stats