Report Automarketing - Markterholung und neue Trends

Dienstag, 08. April 2014
-
-

Die Autobranche atmet auf: Laut Kraftfahrt-Bundesamt kletterten die Neuzulassungen im 1. Quartal 2014 um 5,6 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres auf rund 712000. Neben der verbesserten Konjunktur und einem guten Konsumklima sorgen die Themen E-Mobilität und Connectivity für frische Akzente im Markt. Die Vorlieben der Deutschen haben sich unterdessen wenig verändert. Noch immer mögen die Autokäufer hierzulande es groß, wie der anhaltende Boom bei SUVs zeigt: Um 29,6 Prozent schossen die Verkaufszahlen für die kantigen Kisten im 1. Quartal nach oben. Bei neuen grünen Antrieben zeigen die Käufer sich noch zurückhaltend: Im Jahr 2013 entfielen auf Hybrid-, Elektro-, Erd- und Flüssiggasautos nur 2 Prozent der Neuzulassungen. Wenn sich Käufer für etwas anderes als Benziner oder Diesel entschieden, dann zu 57 Prozent für Hybride. Die wiederum stammten vorwiegend von Toyota: Auris, Yaris, Prius und die Lexus-Modelle RX und CT standen für drei Viertel aller Hybrid-Zulassungen.

REPORT AUTOMARKETING

Alle Themen im Report Automarketing in HORIZONT 15/2014

Auf 64 Seiten stellt HORIZONT die aktuelle Entwicklung des Marktes in
Deutschland vor und zeigt die Trends im Werbe- und Medienmarkt rund um das Automobil– sowohl in Print als auch Online. Hinzu kommen aktuelle, richtungsweisende Modellbeispiele und wie E-Mobilität, Carsharing und Connectivity.

Trotz der anteilig am Absatz niedrigen Verkaufszahlen setzen Autobauer - auch kommunikativ - stark auf Themen wie E-Mobilität. Dabei gibt es bei der Markenentwicklung zwei Strategien: Während beispielsweise BMW i und der amerikanische Elektro-Pionier Tesla auf Premiumpublikum setzen, verfolgt Volkswagen einen Demokratisierungsansatz. Das Unternehmen adaptiert seine bestehenden Modelle elektrisch und will so eine breite Zielgruppe ansprechen. Nach dem E-Up soll nun der E-Golf für gute Zahlen sorgen. Im März lud der Autobauer zu den E-Mobilitätswochen Electrified! nach Berlin.

Ähnlich geht Ford beim Connected Car vor. Aktuell bewirbt der Hersteller den günstigen Kleinwagen Fiesta in einer breiten TV-Kampagne mit einer SMS-Vorlesefunktion. Und auch Opel bringt 2015 mit dem General Motors Service "Onstar" In-Car-Entertainment und Telematikangebote in die Fahrzeuge.

EXKLUSIV FÜR ABONNENTEN

Sie interessieren sich für weitere Themen aus der Printausgabe oder dem Report? HORIZONT-Abonnenten lesen die aktuelle Wochenausgabe inklusive Report kostenlos auf dem iPad oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper. Nicht-Abonennten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Meist gelesen
stats