#Renew-Kampagne Coca-Cola will mehr sein als nur Softdrinks

Dienstag, 19. September 2017
Coca-Cola setzt in den USA auf Markenvielfalt
Coca-Cola setzt in den USA auf Markenvielfalt
© Coca-Cola
Themenseiten zu diesem Artikel:

Coca-Cola USA Softdrink James Quincey


Coca-Cola, Fanta, Sprite sind die Kernprodukte der Coca-Cola Company. Weniger bekannt ist vielen Verbrauchern, dass der Konzern darüber hinaus auch dutzende weitere Marken im Portfolio hat, darunter Säfte, Tees und Wasser. Um die eigene Vielfalt über das Softdrink-Imperium hinaus populärer zu machen, setzt Coca-Cola in den USA nun auf eine neue Markenkampagne, die radikal mit üblichen Auftritten bricht und das Unternehmen zudem als attraktiven Arbeitgeber positionieren soll.
In den USA produziert und vertreibt die Coca-Cola Company über 800 Getränke sowie insgesamt 100 Marken - ein Fakt, der den meisten US-Verbrauchern unbekannt ist. Unter dem neuen CEO James Quincey, der im Mai 2017 das Ruder übernommen hat, will das Unternehmen seine Position als "total beverage company" (Quincey) nun weiter vorantreiben und auch entsprechend kommunizieren. Teil der Strategie ist die US-Kampagne #CocaColaRenew, die über den namensgebenden Softdrink hinausgeht und in Print, Digital und TV Aufklärungsarbeit leisten soll.
  • 53987.jpeg
    (Bild: Coca-Cola)
  • 53990.jpeg
    (Bild: Coca-Cola)
  • 53985.jpeg
    (Bild: Coca-Cola)
  • 53993.jpeg
    (Bild: Coca-Cola)
  • 53986.jpeg
    (Bild: Coca-Cola)
  • 53988.jpeg
    (Bild: Coca-Cola)
  • 53991.jpeg
    (Bild: Coca-Cola)
  • 53989.jpeg
    (Bild: Coca-Cola)
  • 53992.jpeg
    (Bild: Coca-Cola)
Kern der Kampagne (Kreation: Partners & Spade, New York) ist die weitgehend unbekannte Organisationsstruktur von Coca-Cola in den USA. Insgesamt 68 unabhängige Coca-Cola Bottlers sind Teil der Coke-Familie und machen den Getränkehersteller zum - so heißt es auf einem Anzeigenmotiv - "größten kleinen Unternehmen in Amerika". Der Auftritt macht es sich zum Ziel, einige der Menschen hinter dem 90.000-Mitarbeiter-Konzern vorzustellen und die Markenvielfalt abzubilden. Gleichzeitig positioniert sich Coca-Cola so auch als Arbeitgebermarke. fam
Meist gelesen
stats