Q5-Kampagne So tritt Audi Lexus auf die Füße

Donnerstag, 30. März 2017
Der Spot wurde von Venables, Bell & Partners in San Francisco kreiert
Der Spot wurde von Venables, Bell & Partners in San Francisco kreiert
Foto: Audi
Themenseiten zu diesem Artikel:

USA Lexus Audi


Informanten der Polizei bekommen mitunter ein neues Leben. Dumm nur, wenn das dafür vorgesehene Auto so gar nicht in die Planung des Protagonisten passt. Ein kleiner Seitenhieb von Audi in den USA auf Lexus.

Der Mann hat Leben gerettet, einen Verbrecher ausgeliefert, vielleicht Attentate verhindert. Kurzum: Er ist ein Held, aber blöderweise dadurch auch in Gefahr. Deshalb finden die Behörden, dass er ein neues Leben verdient hat. Ein Zeugenschutzprogramm sozusagen. Die Geschichte, die man aus zahlreichen Actionkrimis kennt, ist die Basis des aktuellen Spots von Audi Amerika für den Q5.

Der Held bekommt einen neuen Pass, einen neuen Namen, ein neues Haus, ein neues Konto und ein neues Auto: einen unauffälligen SUV - einen Lexus. Eigentlich toll, nur eben nicht ganz. Man muss zwar schon genau hinschauen, um die Attacke von Audi auf den Wettbewerber zu erkennen. Doch die Ingolstädter nutzen den Auftritt, um ein bisschen Stimmung zu machen und dem Betrachter ein Schmunzeln zu entlocken. Das mag aus deutscher Sicht frech sein, dürfte aber in den USA für kleinere Debatten zwischen den einzelnen Markenfans sorgen. Die Botschaft von Audi und Agenturpartner Venables, Bell & Partners in San Francisco ist derweil klar: "Fortschritt passt sich nicht an". Selbst wenn man damit auffällt. mir

Meist gelesen
stats