Promiranking Angela Merkel überstrahlt alle VIPs

Donnerstag, 16. Januar 2014
Lieferheld.de machte Angela Merkels Langlaufunfall zum Werbetheme
Lieferheld.de machte Angela Merkels Langlaufunfall zum Werbetheme


Erst die Koalitionsverhandlungen, dann der Skiunfall und jetzt auch noch ein unfreiwilliger Werbeauftritt für das Fastfoodportal Lieferheld.de - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat auch im neuen Jahr die Schlagzeilen gepachtet. Daran wird sich auch in den kommenden Monaten nichts ändern, prognostiziert CPI Celebrity Performance. In der aktuellen Umfrage des Beratungsunternehmens wählten 1151 Befragte die wichtigsten Personen des Jahres 2014.
Neben berühmten Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft finden sich auch weitere Markenbotschafter in den Top-10. Auf dem siebten Platz landet Jogi Löw. Seinem Auftritt bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien fiebern zahlreiche Fans entgegen. Seine Bekanntheit stellt der Fußballtrainer dem Konsumgüterhersteller Beiersdorf zur Verfügung. In der Markenkampagne "Vorbereitet wie ein Profi" wirbt er für dessen Hautpflegeprodukt Nivea Men.

Auch andere Sportler werden von den anstehenden Sportereignissen des neuen Jahres profitieren. So wird Magdalena Neuner, die im vergangenen Jahr nur den zweiten Platz im Ranking der beliebtesten Sportlerinnen hinter Sabine Lisicki erreichte, während der olympischen Winterspiele im Rampenlicht stehen. Die Ex-Biathletin ist im Sport nicht mehr aktiv, dafür aber vermehrt im Werbegeschäft tätig. Als neues Mitglied des Samsung Galaxy Teams wird sie während der Winterspiele in Sotschi über Social-Media-Kanäle Einblicke hinter die Kulissen geben.

Den sechsten Rang der bedeutendsten Persönlichkeiten belegen die Klitschko-Brüder. Aktuell besitzen die Boxer zwar keinen Werbevertrag, verschafften sich in Vergangenheit jedoch häufig als Testimonials Beliebtheit: so inszenierten Marken wie Ferrero, McFit und Hugo Boss die beiden in diversen TV-Spots. Vitali Klitschko taucht momentan als Anführer der Partei Udar bei den Protestbewegungen in der Ukraine in der Presse auf. Welche Konsequenzen sein politisches Engagement auf seinen Wert als Werbebotschafter hat, muss sich noch zeigen.

Einige Persönlichkeiten des Jahres 2013 verlieren im aktuellen Ranking an Bedeutung. So fällt zum Beispiel Sylvie Meis, im vergangenen Jahr noch auf dem zehnten Platz, aus dem aktuellen Ranking heraus. Um die Ex-Frau des Profifußballers Rafael van der Vaart wird es nach einem turbulenten Jahr in der Öffentlichkeit wohl erstmal ruhiger. Im TV-Spot für die Philips Sonicare Schallzahnbürste wird die Moderatorin weiterhin zu sehen sein.

Sebastian Vettel, letztes Jahr noch auf Platz sechs, rutscht in der gegenwärtigen Prognose auf Rang zehn ab. Der Formel-1-Rennfahrer holte im vergangenen Jahr zum vierten Mal den Weltmeistertitel. Diese Prominenz nutzen auch Marken wie Tirendo oder Braun für sich. Jedoch: Durch die anstehenden Sport-Großereignisse wie Olympia und Fußball-WM dürfte der Formel-1-Zirkus in diesem Jahr vermutlich an Aufmerksamkeit verlieren. hor
Meist gelesen
stats