Project Wing Nach Amazon arbeitet jetzt auch Google an Liefer-Drohnen

Dienstag, 02. September 2014
Google bastelt an einer eigenen Drohne
Google bastelt an einer eigenen Drohne
Foto: Foto: Unternehmen

Als Jeff Bezos die Idee präsentierte, ferngesteuerte Drohnen für Paketlieferungen einzusetzen, wirkte das ganze noch wie ein Scherz. Doch spätestens nachdem jetzt auch Google mit Project Wing ein eigenes Drohnenprojekt präsentiert hat, ist es offiziell: Flugroboter für die Handelslogistik sind ein langfristiges, strategisch relevantes Thema. Logistikunternehmen und stationärer Handel tun gut daran, die Projekte der Onlineriesen genau im Auge zu behalten.
Derzeit wirkt es so, als ob Spätstarter Google in dem Wettrennen um die luftbasierte Warenauslieferung die Nase ein Stück weit vorne haben könnte. Project Wing hat einen erfolgreichen Test im australischen Queensland absolviert. Dabei legte das Google-X-Team ein Szenario zugrunde, das noch am ehesten unmittelbar realsierbar scheint: Die Auslieferung von Produkten an Kunden in dünn besiedelten Gegenden. Viele der Sicherheitsfragen, die in einem dichter genutzten Luftraum zum Problem für den Drohneneinsatz werden, entfallen hier.  
Allerdings entfällt in einer dünn besiedelten Gegend auch der zentrale Grund, der den Einsatz von Drohnen so wirtschaftlich attraktiv erscheinen lässt. Jeff Bezos hatte schon bei der Präsentation seines Projekts Amazon Prime Air erklärt, dass es ihm im wesentlichen um die Verkürzung der Lieferzeiten geht. Schnelle Lieferzeiten sind vor allem in Ballungsräumen ein Problem, wo Kapazitätsgrenzen und dichter Verkehr schnell zum Problem für die E-Commerce-Logistik werden können und der stationäre Einzelhandel im Zweifelsfall schneller erreichbar ist.

Beide Unternehmen werden nicht müde zu betonen, dass es bis zur Marktreife der Lieferdrohnen noch Jahre dauern könnte. Das mindert allerdings nicht die Ernsthaftigkeit ihrer Bemühungen. Amazon wirbt derzeit um eine Änderung der rechtlichen Rahmenbedingungen, um Drohnen für die zivile Nutzung in den USA testen zu können. Google ist seinerseits auf der Suche nach Handelpartnern, um den Test mit seinen Drohnen auf reale Kundenbestellungen auszuweiten. cam
Meist gelesen
stats