Praktiker Insolvente Baumarktkette meldet sich mit finaler Kampagne zurück

Freitag, 04. Oktober 2013
-
-

Die Insolvenz steht fest, die letzten Rettungsversuche sind gescheitert. Doch die Heimwerkerkette Praktiker meldet sich ein letztes Mal mit ihren gewohnten 20-Prozent-Rabattversprechen zurück. Dieses Mal geht es allerdings um den Verkauf der Warenbestände für die Insolvenzmasse. Das war den Insolvenzverwaltern sogar eine Anzeigenkampagne in den Titeln der "Bild"-Gruppe wert. Der Werbeauftritt ist allerdings Lichtjahre entfernt von den Zeiten, in denen Praktiker seine Aktionen von seiner Werbestimme Manfred Lehmann und Promi-Testimonial Boris Becker bewerben ließ. Statt blauer Markenwelt wirbt die Anzeigenkampagne im pink-blauen Look für eine Aktionssite praktiker-sale.de, wo sich interessierte Schnäppchenjäger über die nächstgelegene Filiale informieren können.

Die beworbenen Rabatte von bis zu 50 Prozent zeigen, wie schnell die insolvente Kette jetzt abgewickelt werden soll. Mittlerweile haben schon Konkurrenten wie Hornbach Interesse an einzelnen Standorten angemeldet. cam
Meist gelesen
stats