Postbus kommt ADAC und Deutsche Post lassen Werbekampagne anrollen

Freitag, 11. Oktober 2013
Ab dem 1. November rollen die ADAC Postbusse (Bild: Deutsche Post/Wolfgang Groeger-Meier)
Ab dem 1. November rollen die ADAC Postbusse (Bild: Deutsche Post/Wolfgang Groeger-Meier)


"Hoch auf dem gelben Wagen": Das gilt jetzt wieder. Ab dem 1. November rollen Postbusse auf wichtigen Fernstrecken durch die Republik. Und damit das jeder erfährt, lassen Deutsche Post und ADAC als Betreiber derzeit eine Werbekampagne anrollen.
In Print und Online werben die Partner für ihr neues Angebot
In Print und Online werben die Partner für ihr neues Angebot
In Print und Online werben die Partner für ihr neues Angebot, das den Wettbewerb in dem noch jungen Markt der Fernbus-Reisen weiter anheizen wird. So sind auf Deutschlands Straßen bereits Meinfernbus und City2City unterwegs. Der Launchauftritt für den ADAC Postbus stellt zum einen das Markenversprechen wie Zuverlässigkeit, Sicherheit und hohe Qualitätsstandards in den Vordergrund. Zum anderen unterstreicht er mit Testimonialmotiven die Vorteile der Fernbus-Fahrten und soll so unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Dabei wagt der Postbus durchaus den Vergleich mit anderen Verkehrsmitteln. So heißt es etwa auf einem Motiv "Das Beste aus Bahn und Flugzeug zum ersten Mal in einem Bus."

Seit Anfang des Monats sind die gelben Busse testweise auf der Strecke Köln - München unterwegs. Ab kommenden Monat wird das Netz auf drei weitere Strecken ausgedehnt, unter anderem Berlin-Dresden und Berlin-Hamburg. Bis zum Frühjahr 2014 sollen insgesamt 60 Postbusse 30 Städte miteinander verbinden. Die Tickets hierfür sind über das Internet, im Bus, bei den ADAC-Geschäftsstellen und 5000 Postfilialen erhältlich. 

Mit dem Angebot setzen beide Partner ganz klar auf die Offensive. Beide wollen den Kunden sichere und preisgünstige Mobilität ermöglichen. „Unser Anspruch ist ganz klar, der Qualitätsführer im Fernbusmarkt zu sein. Wir wollen ‚Der Bus für Deutschland' werden und ein preisgünstiges, sicheresund komfortables Reisen bieten", sagt Jürgen Gerdes, Konzernvorstand Brief Deutsche Post DHL. Dabei schielen ADAC und Post nicht nur auf staugenervte Autofahrer, sondern vor allem auf unzufriedenen Bahnkunden. "Wir sind sicher, dass noch viel mehr Reisende, die bisher noch mit der Bahn oder dem Pkw unterwegs sind, den ADAC Postbus für sich entdecken werden", erklärt ADAC-Präsident Peter Meyer. Kreativagentur ist Metadesign, Optimedia steuert die Kampagne. mir
Meist gelesen
stats