Plakatkampagne Vegane Gesellschaft wirbt für "Grillen ohne Killen"

Montag, 29. Juli 2013
Das Plakatmotiv der "Grillen ohne Killen"-Kampagne (Foto: Vegane Gesellschaft)
Das Plakatmotiv der "Grillen ohne Killen"-Kampagne (Foto: Vegane Gesellschaft)


Nach einer Anzeigenkampagne zu Ostern, die passenderweise das Thema Ei behandelte, meldet sich die Vegane Gesellschaft Deutschland jetzt zur Sommer- und damit Grillsaison mit einem neuen Motiv zurück, dass unter dem Motto "Grillen ohne Killen" steht. Die Anzeige, die bis zum 8. August in 12 deutschen Großstädten zu sehen ist, soll dabei auf die verschiedenen Möglichkeiten des veganen Grillens aufmerksam machen. Dazu kommen Interessierte mittels eines QR-Codes auf eine eigene Mircosite mit fleischlosen Grillrezepten. Wie schon bei der letzten Kampagne setzt der Verein auch diesmal wieder auf Partner aus der veganen Lebensmittelindustrie wie Greenpeace Energy, Govinda, Fibur oder Wheaty.

Die Kreation des Motivs kommt von Designer Christian Vagedes, der die Vegane Gesellschaft 2010 gründete. Sie engagiert sich laut eigenen Angaben "für die Veganisierung aller gesellschaftlichen Lebensbereiche zum Wohl der Menschen und Tiere", die sich durch Aufklärungsarbeit und Mitwirkung in ökologischen und sozialen Fachgremien sowie der Beratung von Politik und Wirtschaftsverbänden erreichen will. tt
Meist gelesen
stats