Plakadiva Branchenexperten diskutieren über "Marken zwischen Targeting und Reichweite"

Mittwoch, 02. April 2014
Darum geht es: Die Auszeichnung Plakadiva
Darum geht es: Die Auszeichnung Plakadiva

Out of Home wirkt - dieser Tatsache zollt auch in diesem Jahr der Fachverband Außenwerbung (FAW) Tribut und lädt zu PlakaDiva 2014 ein. Bevor der "Oscar der Außenwerbung" verliehen wird, referieren und diskutieren Fachleute über die Herausforderungen der Außenwerbebranche. Rund 650 Teilnehmer erwartet der FAW am 9. April zu Kongress und Preisverleihung im Capitol Theater in Düsseldorf. Die Veranstaltung, die unter dem Gattungskampagnen-Motto "Aussenwerbung trifft. Jeden." steht, prämiert auch in diesem Jahr die besten Out-of-Home-Kampagnen in den Kategorien Kreation, Mediastrategie, Digital und Connecting Out of Home. Zu den nominierten Kampagnen gehören unter anderem Hornbachs bereits mehrfach prämierter Hammer, Astras Plakat "Arschkalt" oder "Trink 'ne Coke mit" von Coca-Cola. Wer sonst noch auf der Shortlist steht erfahren Sie hier.

Führende Persönlichkeiten aus Marketing, Werbung und Media wie Tina Beuchler (Nestlé), Manfred Kluge (Omnicom Media Group), Guido Heffels (Heimat) und Christian Schmalzl (Ströer Media) setzen sich mit dem Thema "Marken zwischen Targeting und Reichweite" auseinander. Im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion stehen die Kernfragen: Wie öffentlich muss, wie exklusiv kann eine Marke in Erscheinung treten, um nicht an Wert und Größe zu verlieren? Ist es grundsätzlich sinnvoll, jeden zu treffen? Und wie lässt sich dieses Ziel effizient verwirklichen? Die internationalen Akzente setzt Keynote-Speaker Jean-François Decaux (JCDecaux) als Repräsentant der Nummer 1 in der Aussenwerbung weltweit. hor
Meist gelesen
stats