Philipp Lahm So bedankt sich Audi bei Bayerns Nummer 21

Montag, 22. Mai 2017
Audi sagt "Danke, Philipp!"
Audi sagt "Danke, Philipp!"
Foto: Audi
Themenseiten zu diesem Artikel:

Philipp Lahm Audi FC Bayern München Facebook YouTube


Am Samstag machte Philipp Lahm sein letztes Spiel als Fußball-Profi. Insgesamt 21 Titel holte der Kapitän des FC Bayern München in seiner 14-jährigen Profikarriere. Die 21 war auch Lahms Rückennummer bei seinem Heimatverein. Bayern-Teilhaber Audi macht die Zahl deshalb zum Mittelpunkt eines Danke-Videos für den Weltmeister.
In dem Spot, den Audi am vergangenen Samstag, wenige Stunden vor Anpfiff von Lahms letzter Profi-Partie, auf Facebook und Youtube postete, halten Bayern-Fans insgesamt drei Finger hoch - zwei rechts, einen Links. So wird daraus die 21 - Lahms Rückennummer beim Deutschen Rekordmeister.  
Neben ganz normalen Fans hat Audi auch prominente Anhänger des Clubs vor die Kamera geholt, wie etwa TV-Moderator Kai Pflaume oder Star-Koch Alfons Schuhbeck. Mit Hasan Salihamidzic und Jerome Boateng haben auch Profis, die mit Lahm zusammen auf dem Platz standen, einen Auftritt in dem Spot. Mit den Bundesliga-Basketballern des FC Bayern hat der Autobauer außerdem auch Vertreter einer anderen Abteilung des Hauptvereins FC Bayern München ins Boot geholt.
Audi hat damit die Gelegenheit genutzt, den bundesweit beachteten Abscheid von Philipp Lahm für die eigene Kommunikation aufzugreifen. Den Ingolstädter Autobauer, der mit 8,33 Prozent an der FC Bayern München AG beteiligt ist, verbindet natürlich auch eine langjährige und enge Beziehung zu Lahms Heimatverein. Andere Sponsoren des Rekordmeisters waren da nicht so auf Zack. Von Adidas und der Allianz, ebenfalls Teilhaber beim FC Bayern, gab es bislang keine Lahm-spezifischen Posts. Und auch die Lufthansa, DHL, Tipico oder SAP, allesamt Platin-Partner des Klubs, haben bislang keine Glückwünsche gesendet.

Einzig Paulaner setzte einen Facebook-Post mit mehreren Fotos von der bayerischen Meisterfeier auf dem Rasen der Allianz-Arena ab - Lahm ist auf einem dieser Fotos immerhin prominent im Bild. ire
Meist gelesen
stats