Peta Burlesque Pamela Anderson strippt zum Valentinstag für Tierrechte

Montag, 17. Februar 2014
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Pamela Anderson Tierrechte Valentinstag PETA



Ist Pamela Anderson endgültig auf den Hund gekommen? Im Fall ihres Valentinstags-Auftritts für die Tierrechte-Organisation Peta ist die Antwort darauf ein klares "Ja". In dem in schwarz-weiß gehaltenen Video legt die frühere Baywatch-Nixe zu den Klängen des Peggy-Lee-Klassikers "Why don't you do right?" für ihren Hund Monsieur Brando die Kleidung ab. Doch die eigentliche Überraschung ist die Botschaft, die Peta mit diesem Online-Video tranportieren will.
In der Vergangenheit hatte die Tierschutzorganisation auf Werbemotiven, die entweder durch ihren Schock- oder Ekelfaktor für Aufmerksamkeit sorgen sollten oder mit eher absurden Argumenten - wie beispielsweise der potenzsteigernden Wirkung fleischloser Ernährung - für den Veganismus geworben. Mittlerweile scheint sich allerdings auch in der Organisation die Erkenntnis durchgesetzt zu haben, dass derartige Auftritte zwar Schlagzeilen generieren, aber kaum Verständnis oder Sympathie für Peta und ihre Ziele schaffen. Das Valentinstag-Video beschränkt sich daher im Abspann auf die schlichte Feststellung: "Every day is Valentines Day with the one you love."

Ob diese unter Haustierbesitzern extrem konsensfähige Botschaft ihrerseits zu einer spürbaren Einstellungsveränderung im Sinne von Peta führen wird, sei dahingestellt. Doch eine lange Nutzung auf Videoplattformen ist dem filmisch gelungenen Auftritt zumindest sicher. Das Onlinevideo inszeniert nicht nur Pamela Anderson gelungen als sinnliche Burlesque-Tänzerin, sondern wird auch dem Charakter des zweiten Star, Monsieur Brando, gerecht. Der Hund ist zunächst nur mäßig beeindruckt von den Verrenkungen seiner Besitzerin. Erst als sie einen Gummi-Spielball aus ihrem BH hervorzaubert ist auch er ganz bei der Sache. cam
Meist gelesen
stats