Pepsi Ein Hoch auf die Fans und die Momente des Fußballs

Mittwoch, 08. Februar 2017
Dosen für den Moment: Das Keyvisual der MAX-Kampagne von Pepsi
Dosen für den Moment: Das Keyvisual der MAX-Kampagne von Pepsi
© Pepsi
Themenseiten zu diesem Artikel:

Pepsi UEFA Champions League Instagram Facebook


Echte Fans kann nichts davon abhalten, dem Spiel ihres Clubs beizuwohnen. Pepsi Max ruft deswegen die "Moments"-Aktivierung ins Leben. Der Softgetränkehersteller will so die Fans und ihre Begeisterung feiern.
Seit zwei Jahren ist Pepsi Partner der UEFA Champions League. Jetzt startet die Zusammenarbeit in eine neue Phase. Mit seiner zuckerfreien Softdrink-Variante Pepsi Max feiert der Softgetränkehersteller 2017 ohnhein unter dem Motto "Live for now" die Momente des Lebens. Damit verbindet Pepsi seine zuckerfreie Softdrink-Variante mit seinem Fußballengagement. "Während des gesamten Jahres wird Pepsi viele verschiedene Momente feiern - von den einfachen, großartigen Momenten hin zum einmaligen, unvergesslichen Erlebnis des UEFA Champions League Finale", sagt Brad Jakeman, President Global Beverage Group bei Pepsi. Mit dem aktuellen Auftritt will der Konzern schon jetzt die Begeisterung für das Endspiel der Serie anheizen, das am 3. Juni in Cardiff/Wales stattfinden wird.
Der Film "We know how much it means" erzählt nicht nur von einem Fußballspiels, sondern auch von den Fans, die leiden, hoffen, siegen oder auch verlieren. Die Kampagne wird in rund 75 Ländern zu sehen sein. Neben dem Film soll es viel Content und Social-Media nicht nur auf den eigenen Pepsi-Kanälen geben, sondern auch auf den beiden Fan-Plattformen Copa90 und Bleacher Report. Diese Inhalte sollen, so die Überlegungen der Strategen, mobil über Instagram, Facebook und Snapchat von den Fans geteilt werden.

Zudem wird die Kampagne am PoS wird sichtbar sein. Ein Gewinnspiel kann Fußball-Fans zum Finale nach Cardiff bringen, wenn sie Pepsi-Packs im Handel kaufen, mit der Max-App den Globus scannen und etwas Glück haben. Die Agentur hinter der Kampagne ist Abbott Mead Vickers BBDO. Die Produktion übernahm Rattling Stick. Director ist David Edwards. Die Post Production verantwortet Nineteen Twenty. mir
Meist gelesen
stats