Penny Serviceplan Campaign backt große Brötchen für den Discounter

Montag, 24. März 2014
-
-

Mit Scholz & Friends ist die neue Agentur schon ausgeguckt, doch der Abschied von der bisherigen Lead-Agentur Serviceplan Campaign zieht sich bei Penny offensichtlich in die Länge. Nach der Bundesliga-Sammelaktion bewerben die Münchner jetzt auch noch die neuen Backshops des Discounters. Ein Thema mit dem Penny weiter zu den Marktführern Aldi und Lidl aufschließen will.
Der Spot, der am Sonntag im Werbefernsehen angelaufen ist, ist in seinem Storytelling durchaus auf der Höhe der Zeit. Ein Kundenpärchen fragt eine Penny-Mitarbeiterin nach dem Weg zum nächsten Bäcker. Diese gibt ihnen auch tatsächlich eine Wegbeschreibung, allerdings nur für die nächsten Meter. Denn da steht schon der Backautomat der Filiale. Teil des neuen Frischeservices ist auch das Versprechen, dass die Brote des "Bäckerkrönung"-Sortiments frei von künstlichen Zusätzen sind.

Penny schließt mit dem neuen Angebot eine qualitative Lücke zu Aldi und Lidl. Beide haben schon im eigenen Filialnetz Backstationen etabliert, um damit zusätzliche Frischeakzente im Sortiment zu setzen. Diese und andere qualitative Innovationen nennen Branchenkenner als wichtigsten Grund für die positive Entwicklung des Discount-Segments im vergangenen Jahr.

Von dieser positiven Entwicklung hat der Kölner Discounter allerdings nicht im nötigen Ausmaß profitieren können. Als Alain Caparros vor wenigen Tagen seinen Vertrag als Chef der Rewe Group vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängerte, wurde explizit auch Rewe zu den Baustellen gezählt, für deren Betreuung der Manager noch mehr Zeit benötigt. cam
Meist gelesen
stats