Out-of-Home-Kampagne So wirbt Dojo für die Apps von Ebay Kleinanzeigen

Freitag, 15. April 2016
Eines der Motive von Dojo für Ebay-Kleinanzeigen
Eines der Motive von Dojo für Ebay-Kleinanzeigen
Foto: Ebay
Themenseiten zu diesem Artikel:

eBay Nina Falk


Im vergangenen Sommer warb die Agentur Dojo mit einer schrägen TV-Kampagne erstmals für den Kunden Ebay Kleinanzeigen, nun legen die beiden Partner nach. Mit einer frechen Out-of-Home-Kampagne in öffentlichen Verkehrsmitteln trommeln Agentur und Kunde seit Anfang April und noch bis Jahresende für die Apps des Kleinanzeigenportals.

Insgesamt zehn Motive sollen das mobile Angebot in den Mittelpunkt rücken. Der Auftritt richtet sich dabei, wie sollte es anders sein, vor allem an eine mobile Zielgruppe. "Unsere Kampagne zeigt auf humorvolle Weise, dass man auch von unterwegs Kaufen und Verkaufen kann - ob im Bus oder in der Bahn", sagt Nina Falk, Head of Marketing bei Ebay Kleinanzeigen. Zu sehen sind die Motive in den Städten Berlin, Hamburg, Köln, München und Leipzig sowohl innen als auch außen an Bussen, S-Bahnen und U-Bahnen. Der Auftritt läuft noch bis zum Jahresende.

  • 37090.jpeg
    (Bild: Ebay)
  • 37091.jpeg
    (Bild: Ebay)
  • 37092.jpeg
    (Bild: Ebay)
  • 37093.jpeg
    (Bild: Ebay)
  • 37094.jpeg
    (Bild: Ebay)
  • 37095.jpeg
    (Bild: Ebay)
  • 37096.jpeg
    (Bild: Ebay)
  • 37097.jpeg
    (Bild: Ebay)
  • 37098.jpeg
    (Bild: Ebay)
Realisiert hat die Kampagne die Berliner Agentur Dojo, die bereits im vergangenen Sommer für die TV-Spots zuständig war. Im Mittelpunkt standen damals zwei 20-Sekünder mit einem Schrank und Waschmaschinen als Hauptakteuren. Das positive Fazit der Kampagne - laut Ebay Kleinanzeigen kam es zu einem deutlichen Anstieg in der Nutzung und zu einem Rekord an neu eingestellten Anzeigen - veranlasst das Unternehmen nun zu einer Fortsetzung in OOH. Auch die TV-Kampagne soll 2016 in mehreren Flights fortgeführt werden. fam

Meist gelesen
stats