Otto Animationsfilm Heimat feiert das "Weihnachten in Dir"

Dienstag, 17. November 2015
Der Postbote Mr. Banks sorgt für ein kleines Weihnachtswunder
Der Postbote Mr. Banks sorgt für ein kleines Weihnachtswunder
Foto: Otto.de

Es ist eine bittersüße Geschichte, mit der Otto sein Publikum zu Weihnachten rühren will. Aber auch die TV-Vermarkter dürften ein paar Tränen vergießen: Denn erstmals spielt die Weihnachtsmusik bei Otto im Web. Die von Heimat entwickelte Kampagne "Weihnachten in Dir" ist zwar in Form von Teasern regulär in den TV-Werbeblöcken präsent, aber wer den 84-sekündigen Animationsfilm über den kleinen Tommy und seinen lang vergessenen Weihnachtswunsch sehen will, muss auf auf die entsprechende Microsite von Otto gehen.
Auch kreativ stellt der neue Auftritt einen Bruch mit der bisherigen Tradition der Marke dar. Statt wie in der Vergangenheit auf reale Darsteller zu setzen, setzt Otto in diesem Jahr auf einen Animationsfilm (Filmproduktion: Stink, Berlin). Erzählt wird die Geschichte des Postboten Mr. Banks, der den verloren gegangenen Brief eines kleinen Jungen mit einen Weihnachtswunsch an seinen verstorbenen Opa findet. Zwar sind inzwischen Jahre vergangen, doch Mr. Banks lässt den Weihnachtswunsch mit Verspätung doch noch in Erfüllung gehen und sorgt für ein kleines Weihnachtswunder. Die unterschwellige Botschaft: Es kann schöner sein, jemand zu beschenken als selbst beschenkt zu werden.
„Erstmals erzeugen wir die Weihnachtsstimmung vorwiegend auf einer Kampagnensite und in unseren digitalen Kanälen.“
Marc Opelt
Mit der Retro-Atmosphäre des Auftritts wollte sich Otto bewusst von der Weihnachtskommunikation im Werbemarkt abheben, sagt Marc Opelt, Bereichsvorstand Vertrieb: "Wir wollen überraschen und begeistern. Deshalb präsentieren wir unsere neue Kampagne im Animationsstil, mit dem wir den Zauber von Weihnachten auf alle Bildschirme bringen wollen." Ab 17. November wird der Film über 20-sekündige Trailer im Fernesehen beworben. Doch das Königsmedium ist TV in dieser Kampagne nicht mehr, sagt Opelt: "Erstmals erzeugen wir die Weihnachtsstimmung vorwiegend auf einer Kampagnensite und in unseren digitalen Kanälen. Wir setzen hier noch stärker auf das emotionale Storytelling, um so gleichzeitig otto.de – als den Onlineshop zur Weihnachtszeit – zu positionieren." Der Hintergedanke dabei: So zieht die Kampagne das Publikum näher an die E-Commerce-Plattform heran und bietet außerdem zusätzliche Möglichkeiten zum User-Engegement. Otto.de/weihnachtsfilm zeigt nicht nur den Film, sondern bietet daneben auch weitere Features, wie den Soundtrack oder passende E-Cards zum Versenden. Das User-Interface wurde speziell für die mobile Nutzung optimiert.

Die Microsite ist zudem auch die Plattform für eine Social-Media-Kampagne, bei der Nutzer ihre Geschichten rund um erfüllte Herzenswünsche erzählen können. Unter dem Hashtag #Weihnachtenistindir sollen sie Erlebnisse und Erfahrungen teilen, die anschließend als Stern am "Himmel" der Seite erscheinen. cam
Meist gelesen
stats