#Openallwinter Adidas umgarnt Wintersportler

Dienstag, 04. November 2014
Mit der Kampagne bewirbt Adidas seine Climaheat-Kollektion
Mit der Kampagne bewirbt Adidas seine Climaheat-Kollektion
Foto: Adidas

Das große Thema für Adidas in diesem Jahr war ganz klar die Fußball-WM. Das Turnier ist nun beinahe ein halbes Jahr Geschichte. Zeit für den Sportartikler, sich neuen Themen zuzuwenden: Seit Anfang November pushen die Herzogenauracher ihre globale Winter-Kampagne #Openallwinter in den sozialen Netzwerken.
Die Kampagne zeigt international bekannte Outdoor-Athleten wie die US-Slacklinerin Hayley Ashburn, den französischen Paraglider Jean-Baptiste Chandelier oder den Eiskletterer Junhee Han aus Korea dabei, wie sie ihre Sportart im Freien ausüben - teilweise bei extremen Witterungsbedingungen. Im Mittelpunkt steht ein 80-sekündiges Video, produziert von der in Stockholm und Los Angeles beheimateten Firma Stopp unter der Regie von Jo Eken Torp. "Mit der #openallwinter-Kampagne möchten wir die Menschen dazu motivieren, auch im Winter – bei allen Witterungsbedingungen – nach draußen zu gehen und Spaß zu haben", sagt Rolf Reinschmidt, General Manager Adidas Outdoor. "Schnee, Eis und schlechtes Wetter müssen kein Grund sein, nur im Haus zu sitzen. Man kann dennoch raus ins Freie und aktiv die Natur genießen." Und wenn es nach Adidas geht, tragen die Menschen dabei Produkte aus der Climaheat-Kollektion, die auch die Athleten in der Kampagne anhaben.

Nicht nur Abfahrt, auch Skitouren stehen bei den Deutschen hoch im Kurs (Foto: Dell/Fotolia)

Mehr zum Thema

Fitness, Bouldern, Skitouring Welche Sportarten bei den Deutschen im Trend liegen

Die Kampagne wird seit Anfang November vor allem in den sozialen Netzwerken gepusht. Damit verbunden ist ein Gewinnspiel: Die User können ihre besten Winterfotos etwa bei Instragram oder Twitter einreichen. Aus allen Einsendungen wird jede Woche die beste mit einem Preis belohnt, am Ende wählt eine Athleten-Jury aus den Wochengewinnern einen Hauptgewinner, der in den Genuss einer Winter-Erlebnisreise kommt. Dabei kooperiert Adidas mit dem Red Bull Media House: das hauseigene Medienunternehmen von Red Bull wird die Kampagne über seine eigenen Kanäle verbreiten und so für zusätzliche Reichweite sorgen. ire
Meist gelesen
stats