Autobauer Opel parkt in die Gewinnzone um

Donnerstag, 21. Juli 2016
Opel macht wieder Gewinn
Opel macht wieder Gewinn
Foto: Opel

Opel kehrt in die Gewinnzone zurück. Im zweiten Quartal dieses Jahres erzielte der Rüsselsheimer Autobauer einen Gewinn vor Zinsen und Steuern von umgerechnet 124 Millionen Euro (137 Millionen US-Dollar). Die Umparken-Kampagne, neue Modelle und Services machen sich bezahlt.

Per Twitter verkündete  Karl-Thomas Neumann die Neuigkeit des Tages für den in der Vergangeneheit arg gebeutelten Autohersteller: "Heute ist ein großartiger Tag für Opel", erklärt der CEO. Die Freude ist verständlich. Für viele galt Opel lange Zeit als hoffnungsloser Sanierungsfall. 2011 hatte die Marke letztmals an die Konzernmutter General Motors in Detroit einen Gewinn überwiesen. Jetzt fährt Opel wieder in die schwarzen Zahlen, parkt also aus der Verlustzone um. "Das zeigt welche großen Schritte wir in Europa machen", sagt Neumann, dessen Amtsantritt im März 2013 die Kehrtwende einläutete.

Für den Erfolg gibt es Gründe. Zum einen die konsequenten Investitionen in neue Modelle wie den Astra, bei dem Opel aktuell europaweit 220.000 Bestellungen meldet, und in die Qualität der Autos. "Mit Neumann ist das Spaltmaß zu Opel zurückgekehrt", sagte vor ein paar Monaten mal ein hochrangiger Manager im Gespräch. Zum anderen hat aber auch die Umparken-im-Kopf-Kampagne von Scholz & Friends ihren Teil dazu beigetragen, das Image von Opel bei den Konsumenten zu drehen. Zudem gewinnt die Marke auch bei Kommunikationsspezialisten und Marketingexperten wieder an Attraktivität. 

Derzeit arbeitet die Mannschaft um Marketing-Vorstand Tina Müller daran, die nächste Stufe der Markenrepositionierung zu zünden. Unter anderem hat die Marketingchefin angekündigt, zusammen mit der Unternehmensberatung McKinsey ein neues Agenturmodell zu entwickeln und anschließend gezielt auf einzelne Dienstleister zuzugehen, die sie für geeignet hält.

Trotz des aktuellen Erfolges warnt CEO Neumann allerdings vor zu großer Euphorie: "Die Brexit-Entscheidung verheißt nichts Gutes. Das zweite Halbjahr wird alles andere als einfach."  Großbritannien gehört zu den wichtigsten Märkten von Opel/Vauxhall. mir

Meist gelesen
stats