Opel GT Concept Ein Traum von einem Auto

Donnerstag, 25. Februar 2016
Opel lässt einen Ttraum wahrwerden: den Opel GT Concept
Opel lässt einen Ttraum wahrwerden: den Opel GT Concept
Foto: Opel

Er ist ein Sportwagenklassiker: der Opel GT. Jetzt kehrt die Ikone als Studie zurück. Diese soll zeigen, dass die Rüsselsheimer auch Traumwagen können.
 
Weltpremiere feiert der Opel GT Concept kommende Woche auf der Automesse in Genf (3. bis 13. März). Doch schon jetzt lässt die Rüsselsheimer Traditionsmarke in den sozialen Netzwerken einen Film anlaufen, der die Studie als einen echten Traumwagen zeigt. "Was man träumen kann, kann man auch erschaffen", lautet die Botschaft des 78-sekündigen Werkes. Das gilt in erster Linie für das futuristische Modell, das ebenso avantgardistisch wie puristisch ist: keine Türgriffe, keine Außenspiegel, ein minimalistisches Cockpit und eine sehr präsente rote Signaturlinie. Ein Hingucker. Oder ein Traum von einem Auto. Es ist eine Hommage an den Ur-GT, der 1965 auf der IAA erstmals in den Ausstellungshallen stand und 1968 in Serie ging, ohne dabei auf Retro-Ringelein zu setzen. Das passiert ganz bewusst.

"Der GT Concept ist wegweisend für die weitere Entwicklung der Marke und zeigt, welche Design-Sprache wir uns für unsere zukünftigen Modelle vorstellen: ausdrucksstark, hoch emotional und sportlich“, erklärt Opel-Marketingchefin Tina Müller. Soll heißen: Opel kann nicht nur gefällige Volumenmodelle bauen, sondern auch Autos, die sexy sind und den Anspruch haben, ein echter Traumwagen zu sein.

Hanna Maria Heidrich als Regisseurin gelingt es jedenfalls, gemeinsam mit Stammbetreuer Scholz & Friends, der Fimproduktion Tempomedia und der Postproduktion Chimney diese Botschaft zu transportieren. Der GT Concept dringt tief in die Träume des Protagonisten ein und entwickelt eine mächtige Anziehungskraft.

Und wer weiß, vielleicht wird das Motto des Films irgendwann zum geflügelten Wort, weil der Satz letztendlich auf viele Lebens- und Unternehmenssituationen passt.  Geschafft hat das Opel schon einmal: "Nur Fliegen ist schöner". Es war das Motto der Werbekampagne für den Ur-GT. mir
Meist gelesen
stats