Opel Autobauer bringt den Karl und kooperiert mit Tchibo

Donnerstag, 11. September 2014
Der Opel Karl kommt Anfang 2015 auf den Markt
Der Opel Karl kommt Anfang 2015 auf den Markt
Foto: Foto: Opel
Themenseiten zu diesem Artikel:

Adam Opel Tchibo Autobauer Tina Müller


Adam Opel baut sein Kleinwagensegment weiter aus. Nachdem das Traditionsmodell Corsa Anfang 2013 bereits mit dem Adam ergänzt wurde, legt der Rüsselsheimer Autobauer nun mit dem Karl nach. Zudem hat Marketingchefin Tina Müller eine Allianz mit Tchibo eingetütet.
Der Name des neuen fünftürigen Flitzers, der als Einstiegsmodell in die Autowelt von Opel fungieren soll und zum Marktstart 2015 mit einer großen Kampagne beworben wird, ist eine Hommage an einen der Söhne des Firmengründers Adam Opel. Und nicht nur das: „Der Name Karl ist aus den Opel-Markenwerten abgeleitet: deutsch, emotional, nahbar. Kurz, knackig, charaktervoll und einprägsam ist der Name noch dazu“, erklärt Tina Müller. Die Opel-Marketingchefin will mit den Modellen Karl, Adam und der neuen Corsa-Generation im kommenden Jahr das stärkste Mini- und Kleinwagenportfolio der Opel-Geschichte präsentieren und damit den Absatz kräftig ankurbeln. Dabei helfen soll auch eine Kooperation mit Tchibo. Das Unternehmen greift Opel künftig beim Vertrieb und bei der Erschließung neuer Zielgruppen unter die Arme. Zum Start bietet der Kaffeeröster eine limitierte Sonderserie des Opel ADAM und das Spielauto „Little ADAM“ an, die ab sofort bundesweit über Tchibo erhältlich sind. Dabei setzen die Partner vor allem auf Preisanreize, um Kunden zu ködern. Wer bei Tchibo einen Leasing-Vertrag für den Opel ADAM abschließt, zahlt nur 89 Euro im Monat. „Die Kooperation mit Tchibo ermöglicht es uns, weitere Kundenkreise anzusprechen. Das Hamburger Handelsunternehmen steht für Vielfalt, Qualität, Nachhaltigkeit und passt damit hervorragend zu Opel. Wir möchten gemeinsame Strategien entwickeln und Synergien nutzen, um den Tchibo-Fans die Marke Opel und ihre Modelle näher zu bringen“, sagt Müller.  Der Little ADAM wird laut Müller zusätzlich über den Tchibo-Onlineshop angeboten. mas
Meist gelesen
stats