Online-Weihnachtsgeschäft Werbungtreibende verschlafen Weihnachtsoffensive der Käufer

Dienstag, 10. November 2015
Zu Weihnachten erhöhen die Unternehmen ihren Werbedruck drastisch - aber lohnt sich das wirklich?
Zu Weihnachten erhöhen die Unternehmen ihren Werbedruck drastisch - aber lohnt sich das wirklich?
Foto: Unternehmen

Am 15. Dezember geben die Deutschen online das meiste Geld aus. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Customer-Journey-Analyse des Technologieunternehmens IntelliAd Media - und bedeutet, dass viele werbungtreibende Unternehmen zu spät ihre Weihnachtsoffensive starten.
Denn laut der Studie investieren die Marken am 18. und 19. Dezember am meisten in ihre Werbung - und damit zu einer Zeit, in der der Kaufrausch im Netz schon wieder abebbt. "Viele Werbetreibende starten zu spät in die heiße Phase ihres Weihnachtsgeschäfts und investieren anschließend zu viel Geld zwischen den Jahren, wenn unterdurchschnittlich wenig online gekauft wird", sagt Thilo Heller, CMO bei IntelliAd Media. Laut der Erhebung fällt der Startschuss für das umsatzstarke Weihnachtsgeschäft am 28. November. Dann steigen die Onlinekäufe sprunghaft an - von dem Indexwert 112 auf 155. Die Höchstwerte in Sachen Traffic (Index 150) und Umsatz (210) erreichen sie dann Mitte Dezember. Nach dem 20. Dezember fallen die Umsätze stark in den Keller (von Index 120 auf 34). Erst ab dem 27. Dezember steigen sie wieder leicht an (siehe komplette Infografik unten).

Für den Return on Investment (ROI) hat IntelliAd Media Werte von 14 Prozent über dem Durchschnitt in der frühen Phase des Weihnachtsgeschäfts (26. November bis 10. Dezember) errechnet, an einzelnen Tagen steigt der ROI sogar um 28 Prozent an. Mitte Dezember erreicht er hingegen nur Normalwerte, während die Werbeausgaben an Heiligabend in Relation zu den Umsätzen um 116 Prozent und am ersten Weihnachtsfeiertag sogar um 164 Prozent zu hoch liegen.

Heller resümiert dazu: "Clevere Online-Marketer überlegen sich im Weihnachtsgeschäft sehr genau, wann sie ihre Schwerpunkte setzen. Eine gute Profitabilität erreicht im Weihnachtsgeschäft der, der die eigenen Werbeaktionen mit dem Kaufinteresse der Kunden bestmöglich synchronisiert." tt
IntelliAd hat in seiner aktuellen Customer-Journey-Analyse das Online-Weihnachtsgeschäft untersucht
IntelliAd hat in seiner aktuellen Customer-Journey-Analyse das Online-Weihnachtsgeschäft untersucht (Bild: IntelliAd)
Meist gelesen
stats