OnStar Opel bewirbt Connected-Car-Lösung mit Animationsfilmen

Mittwoch, 20. Mai 2015
Opel wirbt in acht Cartoon-Videos für den Assistenten OnStar
Opel wirbt in acht Cartoon-Videos für den Assistenten OnStar
Foto: Opel
Themenseiten zu diesem Artikel:

Adam Opel Tina Müller Martin Mckean


Opel treibt das Thema Connected Car weiter voran und bringt den Online- und Service-Assistenten OnStar nach Europa. Mit Hilfe des Systems, das in Nordamerika und China bereits seit einigen Jahres aktiv ist, können Opel-Kunden künftig diverse neue Features nutzen - etwa einen eigenen WLAN-Hotspot im Auto. Die GM-Tochter bewirbt OnStar mit acht Online-Cartoons.
Jedes des etwa einminütigen Videos erklärt eine Funktion, die mit OnStar nun möglich wird - neben dem Hotspot sind das unter anderem die automatische Unfallhilfe, eine Smartphone-App als Fernbedienung, der Diebstahl-Notfallservice und die automatische Fahrzeugdiagnose. "Mit OnStar setzt die Marke Opel bei Vernetzung und persönlichem Service neue Maßstäbe. Opel definiert Luxus neu, denn ab jetzt hat jeder Opel-Fahrer auf Knopfdruck seinen persönlichen Assistenten, dazu WLAN für alle", sagt Opel-Marketingchefin Tina Müller.
Hierzulande lässt sich die Rundum-Sorglos-Lösung bei neuen Modellen von Adam bis Insignia ab Mitte Juni bestellen. Die Erklärvideos sind zunächst auf Deutsch und auf Englisch verfügbar und bei Youtube und den Opel-Websites zu sehen. Bald sollen Sprachversionen in Französisch, Spanisch, Italienisch, Holländisch, Polnisch und Portugiesisch folgen - in diesen und weiteren Märkten will Opel den Dienst OnStar im Laufe des Jahres launchen.
Kreiert hat die acht Filme, denen Ende Mai noch ein neunter folgen soll, die Agentur Deeper Blue in London unter Federführung von Founding Director Laurence Croneen sowie Texter und Kreativdirektor Martin McKean. Für die Animationen sorgte Bait Studio. fam
Meist gelesen
stats