Ohne Worte So trommelt Volkswagen für seine Gebrauchtwagen

Montag, 04. April 2016
Wenn der Papa einen jungen Gebrauchten bekommt, dann will der Sohn auch einen
Wenn der Papa einen jungen Gebrauchten bekommt, dann will der Sohn auch einen
Foto: Volkswagen

Volkswagen kämpft an allen Fronten gegen die Folgen von Dieselgate - und legt sich auch werblich mächtig ins Zeug. Nach der Offensive für die Allstar-Modelle und der gerade in Deutschland gestarteten Imagekampagne trommelt der Konzern nun auch für seine Gebrauchtwagen. Der von Grabarz & Partner entwickelte TV-Spot mit dem Slogan "Da wechselt jeder“ feiert Anfang dieser Woche Premiere. 
Mit der Kampagne will Volkswagen offenbar vor allem die VW-Händler unterstützen, die ebenfalls unter den Folgen des Abgasskandals zu leiden haben und sich an vorderster Front mit den enttäuschten Kunden herumärgern müssen. Um deren Absatz zu steigern, spendiert Volkswagen allen Verbrauchern, die ihr altes Auto beim Händler abgeben und dafür einen jungen Gebrauchten von VW erwerben, eine Wechselprämie von bis zu 3.000 Euro. Zusätzlich winken eine Garantie bis zum fünften Fahrzeugjahr und attraktive Finanzierungsangebote. Dass Volkswagen für seine Gebrauchtwagen trommelt, hat aber noch andere Gründe. Laut Lutz Kothe, Leiter Marketing bei der Marke Volkswagen Pkw in Deutschland, hat sich der Vertrieb in diesem Segment als starke Säule im deutschen Handel etabliert. Insbesondere die Entwicklung bei den Jungen Gebrauchten sei "sehr positiv", so Kothe. Im Mittelpunkt der Kampagne steht der 35-sekündige TV-Spot "Erste Liebe", der bis Anfang Mai auf allen reichweitenstarken Fernsehsendern im zielgruppenrelevanten Umfeld zu sehen ist. Das Besondere an dem von Grabarz & Partner entwickelten und von Czar Film mit Regisseur Bart Timmer produzierten Commercial (Postproduktion: nhb, Hamburg) ist, dass die Darsteller in dem Spot kein Wort verlieren. Die Story soll allein über die bewegten Bilder vermittelt werden.
Die Motive hat Grabarz & Partner entwickelt
Die Motive hat Grabarz & Partner entwickelt (Bild: Volkswagen)
Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Online-Kommunikation, bei der Volkswagen unter anderem auf kreative Wechselbanner setzt. Bei dieser Sonderwerbeform werden zwei kurze Online-Videos, die innerhalb einer Onlinebanner-Fläche abgespielt werden, miteinander verknüpft. Dabei scheinen die beiden Videos zunächst nichts miteinander zu tun zu haben und erst dank der Verknüpfung wird der Zusammenhang mit der neuen Kampagne überraschend deutlich. Flankiert wird der TV- und Onlineauftritt von Radiospots, Printanzeigen, Social-Media-Werbeformen sowie Werbemitteln am Point of Sale. mas
Meist gelesen
stats