Null Promille am Steuer Johnnie Walker lässt Formel-1-Wagen aus Glas zerbersten

Montag, 25. November 2013
-
-

Vergangene Woche war es Anheuser-Busch InBev. Jetzt macht sich Johnnie Walker für die Null-Promille-Grenze beim Autofahren stark. In 90-Sekunden baut die Diageo-Marke aus Glas einen Formel-1-Boldien, um ihn anschließend zerbersten zu lassen. Die Botschaft dahinter: Träume und das Leben können ganz schnell zerspringen.  Ziel der weltweiten Kampagne ist es, eine Million Menschen zu einer schriftlich fixierten Aussage zu bringen, nur ohne Alkohol Auto zu fahren. Dafür hat das Unternehmen den Hashtag #ImNOTdriving für soziale Netzwerke geschaffen. Johnnie Walker verlost als Anreiz unter den Unterzeichnern eine Million Kilometer an sicheren Fahrdiensten.

Der aktuelle Auftritt ist Teil der Join the Pact-Kampagne. Seit 2006 engagieren sich Ex-Formel-1-Star Mika Häkkinen und seine Mc-Laren-Kollegen für die Initiative, die Autofahren ohne Alkohol zum Ziel hat. Seidem hat das Unternehmen über 10.000 Kilometer an Fahrdiensten übernommen. "Im Rennsport ist Kontrolle das A und O. Bruchteile von Sekunden trennen Gewinner und Verlierer voneinander und entscheiden darüber, ob man das Rennen überhaupt zu Ende fährt" sagt der zweifache Formel 1-Weltmeister Häkkinen.

In einer sorgfältig erstellten Computer-Reproduktion des McLaren-Technologiezentrums, das bis auf drei Millimeter genau dargestellt wird, zeigt der Film ein CGI-Modell eines Formel 1-Wagens von Vodafone McLaren Mercedes, der aus über 1700 Gläsern besteht. Der Aufprall auf ein Hindernis und die Folgen werden mit 300 Bildern pro Sekunde verdeutlicht. Insgesamt hat die einwöchige Produktion über 100 Gigabyte Daten erzeugt.  "Dieser neue Film verleiht unserer weltweiten Kampagne zusätzliche Kraft und nutzt unsere Partnerschaft mit Vodafone McLaren Mercedes dazu, unser Engagement für Weltklasse-Standards in verantwortungsvollem Marketing zu demonstrieren", sagt Havin Pike, Global Brand Director von Jonnie Walker. Die Kreation der Kampagne stammt von Iris Worldwide, Singapore. Die Produktion verantwortet Prema Techinamurthi. mir
Meist gelesen
stats