Nicht nur in Weiß glänzen Wie Sportsponsoren ihr Engagement aktivieren

Mittwoch, 04. Dezember 2013
-
-

Wintersport ist ein TVSchlager und für Sponsoren interessant. HORIZONT.NET hat bei Marketingverantwortlichen nachgefragt, wie das Engagement in ihren Unternehmen aktiviert und über den Sommer verlängert wird.

Uwe Kolks, Geschäftsführer E.ON Energie Deutschland

Welche besonderen werblichen Akzente setzt Ihr Unternehmen als Sponsor im Wintersport in der kommenden Saison, sei es mit Maßnahmen vor Ort oder mit begleitender Werbung in den Medien?
E.ON engagiert sich seit über 20 Jahren bereits im Biathlonsport. Als Titelsponsor des E.ON IBU Weltcup führen wir diese Tradition auch in dieser Saison fort. Neben klassischer Hospitality und flankierenden Eventaktionen vor, während und nach Weltcuprennen lassen wir unsere Kompetenz als Energiedienstleister in das Sponsoring einfließen. So bieten wir zum Beispiel vor Ort multimedial aufbereitete Informationen zum Thema Energiezukunft und Energiesparen. Begleitend zur Biathlonsaison und den Olympischen Spielen in Sotschi ist unsere Markenkampagne Energiezukunft gestalten mit Magdalena Neuner im deutschen Fernsehen und in Printanzeigen zu sehen. Mit ihr verbindet uns ebenfalls eine langjährige Partnerschaft.

Welchen Stellenwert hat das Wintersportengagement im Vergleich zu Ihren Aktivitäten in anderen Sportarten und wie werden diese zeitlich und in ihrer Gewichtung aufeinander abgestimmt?
Neben unserem Engagement im Biathlon unterstützen wir vor allem den Laufsport. Beide Sportarten bewegen die Menschen, sind klimaverträglich und unabhängig vom Einkommen leicht zu betreiben. Wir legen großen Wert darauf, dass jedes Sportengagement ausgewogen aufeinander abgestimmt ist: Während unser Biathlonengagement eine bundesweite Wirkung erzielt, setzen wir mit vielen kleinen bis größeren Volksläufen im gesamten Bundesgebiet auf eine regionale Präsenz und sind somit nah bei unseren Kunden. Auch im Laufsport setzen wir auf das Thema Klimaverträglichkeit und starteten im auslaufenden Jahr Deutschlands erste klimaneutrale Laufserie.



-
-

Christian Liedtke, Marketingleiter DKB

Welche besonderen werblichen Akzente setzt Ihr Unternehmen als Sponsor im Wintersport in der kommenden Saison, sei es mit Maßnahmen vor Ort oder mit begleitender Werbung in den Medien.
Wir verfolgen weiterhin unsere erfolgreiche und nachhaltig angelegte Strategie im Sportsponsoring und dazu zählt auch unsere Präsenz im Wintersport. Gerade hier erreichen wir in Umfragen regelmäßig mit die höchsten Bekanntheitswerte unter den Sponsoren. Dabei unterstützen insbesondere unsere Werbepartnerschaften mit Athleten den positiven Imagetransfer aus dem Spitzensport mit seinen Attributen wie Fairness und Spitzenleistungen auf die Marke DKB und unsere Produkte. Wir setzen erfolgreich sehr zielgerichtet und unter effizientem Mitteleinsatz auf ausgewählte Sportarten, z. B. Biathlon. Auch in dieser Wintersportsaison sind wir deshalb bei den Wettbewerben vor Ort mit TV-relevanten Werbemitteln, wie z. B. Banden oder der Präsentation von Startnummern, vertreten. Außerdem wird die DKB die Übertragungen von ARD und ZDF im Eisschnelllauf, Bob, Rodeln, Skeleton und in der Nordischen Kombination mit einem Presenter und dem Claim DKB Die Hausbank im Internet ankündigen. Zusätzlich werden wir auf diesen beiden Sendern ab Mitte Dezember mit einem kurzen TV-Spot im Wintersportumfeld vertreten sein.

Welchen Stellenwert hat das Wintersportengagement im Vergleich zu Ihren Aktivitäten in anderen Sportarten und wie werden diese zeitlich und in ihrer Gewichtung aufeinander abgestimmt?
Unser Wintersportengagement ist schon seit vielen Jahren sehr wichtig für uns. Wir spüren deutliche Effekte, insbesondere durch die umfangreiche Wintersportberichterstattung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. So können wir in den Wintermonaten in der Regel eine Steigerung der Neukundenzahlen um etwa 30 Prozent im Vergleich zu den Sommermonaten feststellen. Wir sind aber auch ganzjährig über ausgewählte Sportarten im Spitzensport präsent, z. B. im Reitsport oder mit dem Titelsponsoring der DKB Handball-Bundesliga. Darüber hinaus unterstützen wir als regionaler Sponsoringpartner an unseren Niederlassungsstandorten Mannschaftssportarten. Wir zeigen damit unsere Verbundenheit mit der jeweiligen Region und leisten auch einen Beitrag zur gesellschaftlichen Integration des Sports vor Ort.



-
-

Florian Zitzlsperger, Leiter Sportmarketing und Markenpartnerschaften Audi

Welche besonderen werblichen Akzente setzt Ihr Unternehmen als Sponsor im Wintersport in der kommenden Saison, sei es mit Maßnahmen vor Ort oder mit begleitender Werbung in den Medien.
Das Engagement im Wintersport, sowohl vor Ort als auch im TV ist seit Jahren ein integraler Bestandteil der Marketingaktivitäten für Audi und Audi quattro. Hier integrieren wir das Storytelling und den Claim der laufenden quattro-Kampagne in all unsere Maßnahmen. Im Rahmen des Audi FIS Ski Weltcup oder des Audi FIS Ski Cross Weltcup wird beispielsweise der jeweilige Event für ein Wochenende zum home of quattro genau wie die Skigebiete, Händlerbetriebe und Events, die wir im Rahmen unserer Werbekampagne als home of quattro benennen. Das Engagement in den verschiedenen Ländern wird durch unsere Importeure durch Print, TV Kampagnen und den Auftritt vor Ort begleitend unterstützt hier ist die diesjährige quattro Kampagne eine international sehr breite und sportbezogenintegrierte Aktivität der Marke.

Welchen Stellenwert hat das Wintersportengagement im Vergleich zu Ihren Aktivitäten in anderen Sportarten und wie werden diese zeitlich und in ihrer Gewichtung aufeinander abgestimmt?
Unser Wintersportengagement ist in Europa sicherlich das im Winterhalbjahr sichtbarste Engagement mit der intensivsten Aktivierung. In einer Saison mit olympischen Winterspielen trifft dies für uns als Olympiapartner Deutschland aber auch für unsere russischen Kollegen als nationaler Partner der Spiele in Sotchi besonders zu und wird unterstützt durch unsere neuen Partnerschaften in der FIS Weltcup der nordischen Kombination und der Freeride World Tour. Doch auch alle anderen Engagements, wie z.B. im Fußball laufen parallel weiter und generieren in anderen Märkten die zielgerichtete Sichtbarkeit. Somit ist eine Gewichtung eher länderbezogen als sport- und zeitbezogen.



-
-

Frank Thomas Dietz, Direktor Marketing Hyundai Motor Deutschland

Welche besonderen werblichen Akzente setzt Ihr Unternehmen als Sponsor im Wintersport in der kommenden Saison, sei es mit Maßnahmen vor Ort oder mit begleitender Werbung in den Medien.
Als offizieller Automobil-Partner des FIS-Ski-Weltcups konzentrieren wir uns in der Saison 2013/2014 auf eine starke Marken-Präsenz bei allen Veranstaltungen. Hier stehen unsere sportlichen SUV-Modelle, der Hyundai Santa Fe und der ix35 im Mittelpunkt. Sie werden sowohl on site gezeigt und auch als Shuttle-Fahrzeuge für die Offiziellen und die Teams eingesetzt. Auf unseren Kommunikationskanälen spielt vor allem die neue Generation des ix35 eine wichtige Rolle sowohl in Form von Werbespots, die im Stadion gezeigt werden, als auch in der Print-Werbung und bei unseren Händlern vor Ort. Unsere Facebook-Seite nutzen wir, um Tickets und exklusive behind the scence Touren an Kunden und Freunde zu verlosen. Im Rahmen der Deutschland-Termine sind wir mit promotionalen Präsentationen vor Ort und sprechen Sportfans mit attraktiven Gewinnspielaktionen an. Bei den Wettkämpfen haben unsere regionalen Händler vor Ort die Gelegenheit, die Fahrzeuge zu präsentieren.

Welchen Stellenwert hat das Wintersportengagement im Vergleich zu Ihren Aktivitäten in anderen Sportarten und wie werden diese zeitlich und in ihrer Gewichtung aufeinander abgestimmt?
Mit Blick auf die Olympischen Winterspiele 2018 in Sotschi erfüllt unser Engagement im Wintersport eine wichtige Mission, speziell wenn es um den Kontakt mit unseren erfolgreichen SUV s ix35 und Santa Fe geht. Unser Engagement in Fußball, Motor- und Wintersport ermöglicht uns, zu jeder Jahreszeit mit einer breiten Zielgruppe in Kontakt zu treten und so ganzjährig die Bindung mit unserer Marke und unseren Produkten zu stärken.
Meist gelesen
stats