Neues Škoda-Design von KMS Team Im Zeichen des böhmischen Kristalls

Freitag, 05. Mai 2017
Der Kristall soll das Symbol für den Spirit der Marke Škoda sein
Der Kristall soll das Symbol für den Spirit der Marke Škoda sein
Foto: Škoda

Die Münchner Designagentur KMS Team hat ein neues Corporate Design für Škoda entwickelt. Das Ziel: Die Marke soll auch durch ihr Design begeistern, und nicht nur durch Innovationen und Preis-Leistungs-Verhältnis bei den Konsumenten punkten. Gleichzeitig legt Škoda viel Wert auf Tradition: Im neuen Erscheinungsbild des tschechischen Automobilherstellers kommt auch dessen Heimat zum Tragen.
So ist die von KMS Team entworfene Formensprache vom tschechischen Kubismus und böhmischer Kristallkunst inspiriert, wie die Agentur mitteilt. Im Zentrum steht ein Kristall in Pfeilform. "Er ist modernes Symbol für den Spirit und den Kern der Marke Škoda", erklärt KMS-Design-Director Jessica Krier. "Aus ihm haben wir das Gestaltungsraster für sämtliche Elemente des Corporate Designs abgeleitet, ob Layout-System oder Typographie. Das Ergebnis ist ein emotionales und prägnantes Corporate Design, das die Marke fit für die Zukunft macht."
"Kristalline Formen und auch Zitate böhmischer Glaskunst haben im Produktdesign von Škoda schon länger eine wichtige Rolle gespielt. Im Kommunikationsdesign sind sie jedoch völlig unberücksichtigt geblieben", wie Krier weiter erklärt. "In der Corporate-Design-Entwicklung haben wir uns intensiv mit der Marke und ihrer Geschichte, dem Produktdesign sowie dem kulturellen Erbe Tschechiens beschäftigt und haben viele 'Rohdiamanten' gefunden. Böhmisches Kristall und tschechischer Kubismus haben uns besonders inspiriert. Aus dieser Formensprache ließ sich ein extrem anschlussfähiges, leichtverständliches und ganzheitliches Designsystem ableiten, das sich in allen Bereichen der Marke anwenden lässt."
Neben der Bildsprache gehört zum neuen Škoda-Design auch die eigens entwickelte Schriftart Škoda Next. Darin sollen die Markenwerte "simplifying", "surprising", "human" zum Ausdruck kommen. Die wesentlichsten Elemente im Corporate Design der Marke, die Farbe Grün sowie der geflügelte Pfeil als Markenlogo, bleiben erhalten, wurden aber leicht modernisiert. So glänzt das Škoda-Grün nicht mehr ganz so kräftig wie früher, sondern wurde leicht reduziert. Das Marken-Logo wurde leicht überarbeitet, um auf digitalen Flächen besser zur Geltung zu kommen.

"Über die Emotionalisierung der Marke und die Stärkung des Designs an allen Touchpoints binden wir unsere Kunden noch stärker an uns", sagt Stefan Büscher, Leiter Marketing und Produkt bei Škoda. "Neben der Modell-Offensive mit dem für Škoda typischen kristallinen Design ist unser neues Erscheinungsbild das wichtigste Element für die neue Škoda Markenwelt." Insgesamt werde das Markenerlebnis bei Skoda durch das neue Corporate Design "frischer, agiler und digitaler", sagt Patrick Märki, Managing Director und Creative Director KMS TEAM: "Die Markenidentität wird nun konsequent über das Design und inhaltsstarke Kommunikation erlebbar." ire
Meist gelesen
stats