Neuer Markenauftritt Salewa klettert mit modernerem Logo und Claim

Dienstag, 27. Mai 2014
Das neue Salewa-Logo
Das neue Salewa-Logo

Das Logo ist tabu! Sagt man. Aber manchmal eben doch nicht. Der italienische Bergsportausrüster Salewa hat sich auf die Tour gemacht, sein Markenzeichen zu verändern. Vergangenes Wochenende erblickte es erstmals das Licht der Öffentlichkeit, samt neuem Claim und Auftritt. Dass das Unternehmen in seinen Markenauftritt investiert, verwundert kaum. In der Outdoorbranche rüsten derzeit viele Unternehmen kommunikativ und in der Markenführung auf. Salewa hat sich bereits 2011 auf den Weg gemacht. Damals bezog das Unternehmen sein neues Hauptquartier in Bozen, von der Brennerautobahn ist der architektonische Hingucker kaum zu übersehen.

Jetzt erfolgen die nächsten Schritte. Künftig steht der Claim "get vertical" für die Marke und ihr Selbstverständnis. "Wir möchten damit ausdrücken, dass jeder seine persönliche Weiterentwicklung realisieren kann, wenn er sich von der positiven Energie - der Urkraft - und den Werten, die man in den Bergen vorfindet inspirieren lässt", sagt Marketing Director Maurizio Priano.

Das bisherige Logo - es wird noch zwei bis drei Jahre verwendet
Das bisherige Logo - es wird noch zwei bis drei Jahre verwendet
Zudem gibt sich die Marke ein neues Logo. Der Adler, der seit 30 Jahren über Salewa schwebt, bleibt. Nur ist er reduzierter, filigraner, leichter geworden. "Im Rahmen zunehmender Komplexität im beruflichen und privaten Alltag, sehnt sich der Kunde nach fundamentalen Werten und Einfachheit. Dies drücken wir mit der abstrakten Anmutung unseres Logos, der dazugehörigen CI sowie unserer Designsprache im Produkt aus. Purismus und Minimalismus sind in unserer zukünftigen Ausdrucksweise wichtige Elemente", erklärt Reiner Gerstner, Group Brand und Marketing Director. Bis zum Frühjahr 2015 will Salewa 90 Prozent der Berührungspunkte umgestellt haben. Trotzdem wird es noch zwei bis drei Jahre Produkte mit dem bisherigen Markenzeichen geben. "Wir wollen dem derzeitigen Logo Wert und Würde geben", sagt Gerstner.

Zum Relaunch erhöht Salewa auch den kommunikativen Druck. Geplant ist eine Kampagne, die auf ein Multi-Channel-Konzept setzt. Neben den klassischen Medien und dem Handel spielen darin auch Partnerschaften eine zentrale Rolle, wie etwa mit BMW, Bergführerverbänden und Tourism Australia sowie Eventsponsoring. In einem internationalen Pitch hat sich die österreichische Agentur Zooom den Etat für mindestens drei Jahre gesichert. Das neue Corporate Design hat die Münchner Markenagentur Pascher+Heinz entwickelt. Die Kreativen setzten sich ebenfalls in einem Pitch durch, an dem unter anderem Interbrand und Eric Spiekermann teilgenommen hatten. mir
Meist gelesen
stats