Neuer Apple TV-Spot Hey Siri, zeig' mir die Zukunft des Fernsehens

Dienstag, 29. März 2016
Die Schauspieler Nikolaj Coster-Waldau und Alison Brie proben ihren Kuss
Die Schauspieler Nikolaj Coster-Waldau und Alison Brie proben ihren Kuss
Foto: Screenshot Youtube / Apple

"The future of television": Nichts anderes verspricht Apple mit seiner Set-Top-Box Apple TV. Ein Spot bewirbt nun die integrierte Sprachsteuerung via Siri. Er ist Teil einer Reihe von Werbefilmen, in denen Apple seinen Service als TV-Revolution anpreist. Konkurrenten wie Amazon und Google müssen sich auf jeden Fall warm anziehen.
Für das neue Commercial (Agentur: TBWA/ Media Arts Lab) hat der Konzern aus Cupertino die beiden Schauspieler Alison Brie ("Mad Men") und Nikolaj Coster-Waldau ("Game of Thrones") gewinnen können, die sich in dem 60-Sekünder selbst spielen. Die US-Amerikanerin und der Däne proben - anscheinend am Set einer Produktion - für einen Filmkuss und lassen sich von einer Szene mit Coster-Waldau und Juliette Binoche ("Tausend mal gute Nacht") inspirieren. Und das geht ziemlich bequem. "Siri, go back seven seconds", spricht Brie in die Fernbedienung, um sich eine Sequenz nochmal ganz genau anzusehen. Schließlich unterbricht sie ihr Schauspielpartner beim Sichten des Materials, indem er Musik abspielen lässt, um für den anstehenden Filmkuss in Stimmung zu kommen. "Open Apple Music. Play Jeremih." Der Spot ist Teil einer Reihe von Werbefilmen, in denen Apple seiner Kundschaft die Set-Top-Box schmackhaft machen möchte. Nach seiner viel beachteten Produktpräsentation Mitte September in San Francisco hatte der Konzern ein großes Werbefeuerwerk für den Service Apple TV abgebrannt und darin vor allem auf die verbesserte Usability gesetzt. Die Siri-Fernbedienung wurde mit dem Launch des neuen Apple TV im Herbst 2015 eingeführt. Nutzer können damit per Spracheingabe nach Fernsehsendungen und Filmen suchen und sich anzeigen lassen, wie die gefundenen Inhalte abgespielt werden können. Zudem will Apple mehr Apps auf den Fernseher bringen und öffnete in der neuesten Version der Set-Top-Box den Apple Store für alle Entwickler. Auf diesem Weg sollen auch Spiele auf den Fernseher kommen, die Fernbedienung des Geräts wurde mit einem Touch-Feld und einem Gyro-Sensor wie bei Nintendos Wii-Konsole ergänzt.

Ob der Konzern aus Cupertino "das Fundament für ein neues TV" (Tim Cook) legen kann, bleibt aber weiterhin abzuwarten. Zwar haben wichtige Bezahlsender und Streaming-Dienste wie Netflix, Hulu und HBO in den USA Apps für Apple TV. Die großen TV-Sender und Kabelgesellschaften halten sich jedoch bisher zurück. Angesichts der hohen Nutzerfreundlichkeit von Apple TV müssen sich Konkurrenten wie Amazon (Prime) und Google (Chromecast) warm anziehen. Die beiden Technologie-Riesen punkten bislang vor allem bei kostenbewussten Serien- und Filmfans. ron (mit dpa-Material)
Meist gelesen
stats