Neue Markenplattform Renault macht sich locker und sagt "Warum nicht!"

Mittwoch, 13. April 2016
So wirbt Renault in Print
So wirbt Renault in Print
Foto: Renault

Offen sein für Neues: Das ist die Kernbotschaft hinter einer neuen Markenplattform von Renault. Unter "Warum nicht!" rollt der französische Autobauer künftig Markenbotschaften und Angebote in den Markt. Die Plattform soll Menschen neugierig machen, sich auf Neues einzulassen und auszuprobieren - also mal beim Renault-Händler vorbeizuschauen oder zumindest die Microsite im Netz zu besuchen. Der Claim "Passion for life" bleibt erhalten.
In der Kampagne, die seit Anfang der Woche zu sehen ist, geht es um Innovationen, die Renault seinen Kunden bietet. Und natürlich um den Nutzen. So werden unter anderem die dynamische Allradlenkung 4Control und das Multi-Sense-System zur Personalisierung des Fahrerlebnisses präsentiert. Gleichzeitig nutzt der Hersteller die Chance mit dem Auftritt, Modelle wie das SUV Kadjar, die Großraumlimousine Espace und der Kleinstwagen Twingo zu promoten. Auch wenn Renaul das Budget nicht kommuniziert, übersehen wird man den Auftritt nicht. Der TV-Spot läuft unter anderem auf RTL, Vox und Sport1. Hinzu kommen Radio, die digitalen Kanäle sowie soziale Netzwerke und Printanzeigen, unter anderem in "Bild am Sonntag". Die Kreation verantwortet Publicis Pixelpark Hamburg. Planung und Schaltung erledigt OMD Düsseldorf.
So wirbt Renault in Print
So wirbt Renault in Print (Bild: Renault)
Die Marke gibt derzeit an verschiedenen Stellen Gas. Im ersten Quartal hat die Marke hierzulande nach den Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes bei den Neuzulasungen um 8,2 Prozent zugelegt. Ihr Marktanteil liegt aktuell bei 3,1 Prozent. Vor wenigen Tagen gab Renault bekannt, dass das Unternehmen über 900 Millionen Euro am Produktionsstandort in Marokko investieren wird. 50.000 neue Arbeitsplätze sollen hier entstehen. Die Region Afrika, Nahost und Indien ist nach Europa der wichtigste Absatzmarkt für den Hersteller. Gemeinsam mit Partner Nissan sind die Franzosen der viertgrößte Autohersteller der Welt, hinter Toyota, Volkswagen und GM. mir
Meist gelesen
stats