Pernod Ricard Exklusiv: Absolut Vodka will das Nachtleben erobern

Donnerstag, 20. November 2014
So sehen absolute Party-Locations aus
So sehen absolute Party-Locations aus
Foto: Screenshot aus demTV-Spot
Themenseiten zu diesem Artikel:

Absolut Vodka Pernod Ricard Stephan Schmidt Sid Lee


Weihnachtszeit ist Wodka-Zeit. Nicht nur, weil vor und während der Festtage gerne gefeiert wird, sondern auch, weil Premium-Spirituosen zu den beliebtesten Geschenken gehören. Davon will auch Pernod Ricard profitieren und bringt seine neue Kampagne für Absolut Vodka an den Start, die gleichzeitig den Startschuss für eine neue Eventplattform bildet.

Der Auftritt knüpft an der Vorgängerkampagne „Transform Today“ an und steht auch weiterhin unter diesem Motto. Mit dem Auftritt läutete die Wodkamarke vor einem Jahr eine neue Kommunikationsära ein. Der von der Amsterdamer Agentur Sid Lee entwickelte Auftritt soll den künstlerischen Anspruch der Marke noch stärker herausstellen. Der kreative Schaffensprozess steht auch im Zentrum der Folgekampagne – zusätzlich soll sie die Marke noch stärker im Nachtleben verankern.
„Wir wären nicht Absolut, wenn wir unsere Events nicht zu etwas Besonderem machen würden.“
Stephan Schmidt, Pernod Ricard
Dafür hat Pernod Ricard die globale Markenplattform „Absolut Nights“ geschaffen. „Wir wollen mit Absolut kommunikativ noch stärker da hin, wo Absolut stattfindet – ins Nachtleben und die gehobene Gastronomie“, sagt Stephan Schmidt, Marketing Manager bei Pernod Ricard Deutschland. „Wir wären aber nicht Absolut, wenn wir unsere Events nicht zu etwas Besonderem machen würden, mit einzigartigen Kunstprojekten und Inszenierungen."

Einen Eindruck vermittelt der 20-sekündige Spot, der ab Anfang Dezember für sechs Wochen auf reichweitenstarken Sendern in der Primetime läuft. Er ist ein Zusammenschnitt aus vier diesjährigen Absolut-Events in New York, Johannesburg, São Paulo und Berlin (Regie: Melina Metsoukas).

Im kommenden Jahr baut Absolut das Eventgeschäft deutlich aus. In Form von kleineren Veranstaltungen mit besonderem Charakter, aber auch weiteren Highlight-Events. Das nächste steht am 6. Dezember in der Ree Location in Hamburg an. „Zudem bauen wir unsere Onlinemaßnahmen aus, um die Idee von Absolut Nights und einzelne Projekte zu erklären. Das geht natürlich nicht über einen 20-sekündigen TV-Spot allein“, sagt Schmidt. 2015 hat der Marketingleiter viel vor, und darf dafür ordentlich Geld in die Hand nehmen.

Obwohl der Markt für Wodka – und mit ihm auch Absolut – in den vergangenen beiden Jahren nach hohen Wachstumsraten abgeflacht ist, hebt Absolut den Marketingetat um 70 Prozent an. Neben einer Stärkung der Event- und Onlinemaßnahmen soll das Geld verstärkt ins TV wandern. „Wir sind davon überzeugt, wieder Wachstumsimpulse setzen zu können. Zudem profitieren wir im stark wachsenden Ultra-Premium-Segment mit Produkten wie Absolut Elyx von einer Stärkung der Dachmarke Absolut.“ Der nächste große Auftritt dürfte demnach nicht bis Weihnachten 2015 auf sich warten lassen. mh

Meist gelesen
stats