Neue Kampagne Smartmobil macht Lukas Podolski zum Testimonial und schickt Heino in Rente

Montag, 30. Januar 2017
Im TV-Spot gibt Podolski eine Pressekonferenz zu seinem Wechsel
Im TV-Spot gibt Podolski eine Pressekonferenz zu seinem Wechsel
© Screenshot Smartmobil
Themenseiten zu diesem Artikel:

Lukas Podolski Smartmobil Heino Huth + Wenzel


Fußballerisch, so hat sein Club Galatasary Istanbul gerade betont, bleibt bei Lukas Podolski alles beim Alten. Aus Werbeperspektive allerdings startet der Ex-Nationalspieler richtig durch: Seit vergangener Woche wirbt er mit Kumpel Bastian Schweinsteiger für Funny-Frisch und nun auch für den Mobilfunkanbieter Smartmobil. Die Drillisch-Marke will mit der Kampagne ihren Neuanstrich untermauern und hat dafür ihr bisheriges Testimonial Heino in Rente geschickt.
Als neues Werbegesicht soll Podolski im TV, im Internet und auf Außenwerbeflächen für Smartmobil trommeln. Der Mobilfunkanbieter hat gerade erst seine Homepage relauncht und auch dem eigenen Markenlogo einen frischeren Anstrich verpasst. Perfekt wird die Runderneuerung nun durch den Wechsel des Testimonials: Schlagersänger Heino, seit Winter 2014 in Diensten von Smartmobil, spiele künftig keine Rolle mehr, heißt es von Drillisch. Stattdessen baut man ab sofort auf den Fußballer Podolski. "Lukas ist immer ganz er selbst. Mit dieser sympathischen, offenen Art ist er für uns das ideale Testimonial", sagt Stefan Shafik, Leiter Marketing & Media.
So wirbt Smartmobil in Out-of-Home
So wirbt Smartmobil in Out-of-Home (Bild: Huth + Wenzel)
Seine TV- und OOH-Premiere feiert der Kicker am heutigen Montag, in den kommenden Wochen sollen unter den Hashtags #smartastisch und #WechselDichSmart vor allem Online weitere Beiträge hinzukommen. Zu sehen sind zunächst drei leicht verschiedene Spots, die im TV auf den Sendern der Mediengruppe RTL und bei Pro Sieben Sat 1 zu sehen sind. Kreiert hat die Kampagne wie auch schon die vergangenen Smartmobil-Auftritte die Frankfurter Agentur Huth + Wenzel. Produziert hat die Filme Rabbicorn unter Regie von Tim Löhr.
Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger für Funny-Frisch
Bild: Intersnack

Mehr zum Thema

Spot-Premiere Funny-Frisch holt Lukas Podolski ins Team und erhöht den Werbedruck

Damit hat Podolski in der aktuellen Transferperiode zwar nicht wie kolportiert einen neuen sportlichen Arbeitgeber gefunden, aber gleich zwei neue Werbepartner: Der ehemalige Nationalspieler ist seit vergangener Woche auch für die Chips-Marke Funny-Frisch aktiv. In der Vergangenheit warb Podolski unter anderem für ReweKinder-Schokolade, die PSD-Bank, Prinzenrolle und für Ausrüster Adidas. fam
Meist gelesen
stats