Neue Impulse fürs Marketing Apple verpflichtet Karl Heiselman

Montag, 14. April 2014
Karl Heiselman heuert bei Apple an (Bild: Wolff Olins)
Karl Heiselman heuert bei Apple an (Bild: Wolff Olins)


Große Bewegung im Apple-Marketing: Kurz nach der Verpflichtung von vier neuen Digitalagenturen landet das US-Unternehmen einen Personalcoup und holt Karl Heiselman, bislang CEO der Branding-Agentur Wolff Olins. Er solle eine noch nicht genauer umrissene Position im Marketing des iKonzerns bekleiden, berichtet "AdAge". Heiselman wirkte bereits Anfang der Neunziger bei Apple.
Nun kehrt zu just zu einer Zeit zurück, da sich Apple immer heftigerer Angriffe des größten Rivalen Samsung ausgesetzt sieht. Wie sehr die Nerven in Cupertino ob des großen Konkurrenzdrucks blank liegen, legt der jüngst publik gewordene E-Mail-Streit von Marketingchef Phil Schiller mit Stammbetreuer TBWA aus dem vergangenen Jahr nahe. Offenbar gab es Differenzen zwischen Apple und der Kreativagentur darüber, wie man auf das stärker werdende Samsung eigentlich reagieren solle.

Ein Weg dorthin soll wohl die Aufrüstung im Digitalen sein. Deswegen fügte Apple soeben WPPs AKQA, Huge aus der Interpublic-Gruppe sowie die unabhängingen Kreativschmieden Area 17 und Kettle zu seinem Agenturpool hinzu. Man darf gespannt sein, für welche Impulse Heiselman sorgen wird. Möglicherweise wird er bei seinem Auftritt bei den Cannes Lions, wo er der Design-Jury vorsitzt, genauer darauf eingehen.

Heiselmans Nachfolger bei Wolff Olins wird Ije Nwokorie. Er freue sich darauf, auf den Leistungen seines Vorgängers aufbauen zu können, so der neue CEO in einem ersten Statement. ire
Meist gelesen
stats