Nestlé Tierfutter Wie Friskies mit den Weisheiten einer Katze Millionen fasziniert

Dienstag, 10. Juni 2014
-
-


Das Leben eines Kätzchens ist zwar sehr unterhaltsam, aber auch sehr verwirrend. Gut wenn es da eine ältere Katze gibt, die ihr mühsam erworbenes Wissen über die Freuden der Unterwäschenschublade und den mysteriösen roten Punkt mit der nächsten Generation teilt. Mit dieser höchst unterhaltsamen Prämisse konnte der Film "Dear Kitten" der Nestlé-Marke Purina Friskies schon mehr als 7 Millionen Youtube-Zuschauer begeistern.
Die US-Kampagne ist jedoch nicht nur aufgrund ihrer kreativen Qualität interessant. Der knapp dreiminütige Film ist als Native-Advertising-Format in Koproduktion mit der US-Website Buzzfeed entstanden, die auch das Seeding übernahm. Wie eng die Zusammenarbeit dabei war, zeigt sich schon allein daran, dass der Online-Komiker und Vice President Entertainment von Buzzfeed, Zefrank, die Sprecherrolle übernahm.

Die gemeinsame Koproduktion zeigt gleich in mehrfacher Hinsicht, wie die Markenkommunikation in der Native-Adertising-Ära funktionieren könnte. Mit 2,57 Minuten ist "Dear Kitten" fast 10mal so lang wie ein klassischer TV-Spot. Der Film stellt die Absender-Marke zwar im Titel nicht in den Vordergrund, macht aber auch aus seiner werbenden Absicht kein Geheimnis. Nach dem Monolog der älteren Katze folgt ein klar als Werbung erkennbarer Tag-On, der die Protagonistin beim Fressen von Purina Friskies zeigt. Damit entzieht sich "Dear Kitten" dem Schleichwerbungsverdacht, der bei vielen Native-Advertising-Formaten zu Recht erhoben wird. cam
Meist gelesen
stats