Nestlé Béatrice Guillaume-Grabisch löst Deutschland-Chef Gerhard Berssenbrügge ab

Donnerstag, 30. April 2015
Béatrice Guillaume-Grabisch wird neue Deutschland-Chefin von Nestlé
Béatrice Guillaume-Grabisch wird neue Deutschland-Chefin von Nestlé
Foto: Nestlé

Wechsel bei Nestlé Deutschland: Zum 1. Juli 2015 löst Béatrice Guillaume-Grabisch den bisherigen Vorstandsvorsitzenden Gerhard Berssenbrügge ab - vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats. Der 62-jährige Berssenbrügge geht nach acht Jahren in dieser Position und einer insgesamt 18-jährigen Karriere bei Nestlé in den Ruhestand und soll für den Aufsichtsrat vorgeschlagen werden.
Guillaume-Grabisch war bisher bei Nestlé als Vice-President der Zone EMENA (Europe, Middle East, North Africa) für Südeuropa und Deutschland sowie für die Eiscreme-Kategorie verantwortlich. Zuvor arbeitete sie unter anderem für Coca-Cola, wo sie als Business Unit President ab 2006 das Deutschland-Geschäft verantwortete. Im Mai 2010 wurde die 50-Jährige zur Vorstandsvorsitzenden von Beverage Partners Worldwide (BPW), einem Joint-Venture von Coca-Cola und Nestlé, ernannt. Auch bei L'Oréal war Guillaume-Grabisch bereits tätig. Berssenbrügge hatte die Position des Nestlé-Vorstandsvorsitzenden seit 2007 inne und war zuvor ab 2001 als CEO für die weltweiten Aktivitäten der Nestlé Nespresso S.A. verantwortlich. Das Unternehmen plant, Berssenbrügge "zu gegebener Zeit" als Mitglied des Aufsichtsrates von Nestlé Deutschland vorzuschlagen. Darüber hinaus wird er den Konzern bis Ende 2015 im Vorstand verschiedener Verbände der Lebensmittelwirtschaft vertreten. fam
Meist gelesen
stats