Moto X So bewirbt Motorola sein Google-Smartphone

Freitag, 02. August 2013
-
-

Seit Monaten schon ranken sich Gerüchte um das Moto X. Am Donnerstagabend wurde das erste Smartphone, das Motorola für seinen neuen Eigentümer Google entwickelt hat, endlich der Öffentlichkeit vorgestellt. Auch erste TV-Spots machen bereits im Netz die Runde. In die Kampagne will Motorola wie berichtet eine halbe Milliarde Dollar investieren - so viel wie niemals zuvor. Der erste TV-Spot dreht sich um die aktive Sprachsteuerung des Moto X. Der Service, der stark an Apples Siri erinnert, wird aktiviert, sobald Nutzer "Okay, Google now" sagen. Das soll sogar dann funktionieren, wenn sich das Handy im Ruhemodus befindet.

Im zweiten Commercial steht die Kamera des Smartphones im Mittelpunkt, die mit 10,5 Megapixeln nicht nur eine ordentliche Auflösung, sondern auch innovative Funktionen zu bieten hat. So sieht man in dem Spot, wie eine Moto-X-Nutzerin die Kamera mit einer einfachen Handbewegung aktiviert.

Die wichtigsten Alleinstellungsmerkmale - die Möglichkeit, mit einem Online-Kondigurator das Handy individuell zu designen und die Produktion des Geräts in den USA - werden in beiden Spots prominent gefeatured. "Designed by you. Assembled in the USA", lautet der Claim am Ende der Werbefilme. Passend dazu sieht man, wie sich die Farbe der Geräte 150 Euro teuren Smartphones ändert.

Laut Brian Wallace, Vice President Global Brand and Product Marketing, setzt das Unternehmen in den USA auch auf Printanzeigen in Modemagazinen, Werbung auf Pinterest und Outdoor-Maßnahmen. Ziel sei es, das Moto X als Mode-Accessoire und nicht als Technikprodukt zu positionieren. Wann das Moto X und die Kampagne nach Deutschland kommen, ist noch nicht bekannt. In den USA, Kanada und Lateinamerika solol es Ende August auf den Markt kommen. mas
Meist gelesen
stats