Mobile-Kampagne Galeria Kaufhof vernetzt Kunden und Filialen

Freitag, 27. September 2013
Ankerpunkt der Kampagne ist der neue Mobile-Shop (Bild: Galeria Kaufhof)
Ankerpunkt der Kampagne ist der neue Mobile-Shop (Bild: Galeria Kaufhof)


Angesichts des Konkurrenzdrucks aus dem Internet ist für stationäre Kaufhäuser wie Galeria Kaufhof eine Multichannel-Strategie längst unverzichtbar geworden: Die Metro-Tochter startet nun eine neue Version ihres Mobile-Shops, mit der sie das Kauferlebnis vereinfachen will. Um den Shop zu bewerben, setzt die Kette auf eine Kampagne, die Online- und Offline-Aktivitäten miteinander verbindet. "Eine Multichannel-Kampagne muss grundsätzlich alle Kontaktpunkte mit dem Kunden berücksichtigen. Bei Galeria Kaufhof haben wir zudem ein besonderes Augenmerk auf die für den wirtschaftlichen Erfolg relevantesten gelegt", sagt Max Helke, Geschäftsführer von der Agentur Brandung, die den Mobile-Shop umgesetzt hat.

Wer künftig den Galeria-Kaufhof-Prospekt aufschlägt oder ins Schaufenster schaut, wird neben den Produkten schwarz-weiße Pixelquadrate entdecken - QR-Codes. Sie sollen den Kunden direkt in den neuen Mobile-Shop führen und zur Bestellung animieren. Stehen beispielsweise Kunden am Sonntag vor verschlossenen Türen und sehen einen ansprechenden Artikel im Schaufenster, können sie ihn über den Mobile-Shop kurzerhand bestellen.

Hinter dem neuen Mobilangebot steht vor allem der Versuch, das Einkaufserlebnis für Kunden noch einfacher zu gestalten. So hat sich Brandung bei der App auf eine klar strukturierte Produktpräsentation und eine intuitive Benutzerführung konzentriert, die den Weg vom Produkt zur Bestellung verkürzen soll. Während die Mobilversion "nahezu alles bietet, was auch die Galeria-Kaufhof-Webseite im Angebot hat", wie die Agentur erklärt, setzt sie darüber hinaus auf eine stärkere Integration der Filialen. So können sich Kunden über die App die Route zum nächsten Kaufhaus berechnen lassen.

Um auf das neue Mobilangebot aufmerksam zu machen, wirbt die Kaufhauskette neben den Prospekten auch auf ihrer Webseite, am POS, über den Newsletter sowie in Sozialen Medien wie Facebook. Auch eine Rabattaktion und ein Gewinnspiel sollen Kunden zur Bestellung über den Mobile-Shop animieren. hor
Meist gelesen
stats