Mercedes-Benz Was der kleine Junge aus dem E-Klasse-Spot verpasste

Mittwoch, 31. August 2016
Begeisterte beim Werbedreh: Der Junge mit dem Nessi-Faible
Begeisterte beim Werbedreh: Der Junge mit dem Nessi-Faible
Foto: Mercedes-Benz
Themenseiten zu diesem Artikel:

Mercedes-Benz Loch Ness Antoni Martin Pross


Mit einem E-Klasse-Wagen von Mercedes-Benz kann einem nichts passieren, so lautet jedenfalls im übertragenen Sinne die Botschaft der von Antoni entwickelten Kampagne, die Mitte August angelaufen ist. In den TV-Spots starrt ein Junge stoisch auf Loch Ness, doch das sagenumwobene Ungeheuer will und will nicht auftauchen. Und auch die "Intelligent Drive"-Technologien von Papas schickem Mercedes schlagen nicht an. Gewundert hat sich darüber angesichts der doch sehr geringen Erfolgsaussichten der Mission wohl niemand. Doch vielleicht ist ja Nessi auch einfach zu intelligent für die Mercedes-Technik? HORIZONT Online liegt ein neuer Online-Spot vor, der - mit einem Augenzwinkern - genau diese These stützt.
Wer sich den neuen, ebenfalls von Antoni entwickelten Online-Film anschaut, der bekommt eine andere Version der Geschichte serviert: In dem 10-Sekünder taucht das Ungeheuer nämlich tatsächlich aus dem See auf. Nur leider kriegen das weder der Junge noch sein Vater mit, da beide eingeschlafen sind - und auch die "Intelligent Drive"-Technologien von Mercedes nicht Alarm schlagen.
Dass Mercedes-Benz diesen Werbefilm freigegeben hat, zeigt vor allem die Souveränität des Autobauers, der sich damit in gewisser Weise selbst auf die Schippe nimmt. Der eigentliche Grund, den Spot zu entwickeln, war aber ein anderer. Wie Martin Pross, Geschäftsführer Kreation bei Antoni, im Gespräch mit HORIZONT Online erläutert, hat der kleine Junge mit seiner Mimik und Ausstrahlung das gesamte Werbeteam derart begeistert, dass kurzerhand entschieden wurde, weitere Sequenzen mit ihm zu produzieren.
Herausgekommen ist dabei unter anderem ein weiterer 15-Sekünder. Dieser zeigt, wie der Junge das Auftauchen von Nessi mit seinem Spielzeug-Monster nachspielt.

Der erste Werbefilm mit Nessi wird im Social Web geschaltet. Ob der zweite und gegebenenfalls noch weitere Spots oder Gifs zum Einsatz kommen - und wenn ja wo, ist noch offen. Laut Pross hängt das auch vom Erfolg des Nessi-Films ab - und davon, ob die Social-Web-Nutzer mehr von dem kleinen Jungen sehen wollen. mas
Meist gelesen
stats