Mercedes-Benz Bei Knopfdruck Auto: In Frankfurt steht der größte Auto-mat der Welt

Montag, 18. Mai 2015
Bei Knopfdruck: Auto
Bei Knopfdruck: Auto
Foto: Mercedes-Benz
Themenseiten zu diesem Artikel:

Frankfurt Mercedes-Benz Knopfdruck Roadshow Skyline Plaza Cro


20 Meter ist er hoch. Unübersehbar. Und ein Anziehungspunkt. Schon vor seiner Eröffnung bilden sich erste Schlangen an der Registrierung. In Frankfurt steht gerade der größte Auto-mat der Welt. Der Auftakt der diesjährigen Roadshow von Mercedes-Benz.
Vielleicht liegt es am Wetter, vielleicht daran, dass an der Skyline Plaza in Frankfurt seit zehn Tagen an dem Auto-maten gearbeitet wird. Jedenfalls sind die Menschen schon da, bevor der überdimensionierte Würfel die ersten Wunschmodelle zur Probefahrt bereitstellt. Wer vorbeikommt fotografieren eifrig das Riesenteil, das gerade noch so unter der Hochhausverordnung bleibt und sich dennoch harmonisch in die umliegende Gebäudeszenerie einfügt. Bis zum Sonntag können Passanten hier auf Knopfdruck einen Kompaktwagen von Mercedes-Benz fahren. Zur Auswahl stehen A- und B-Klasse, GLA, CLA Coupé und CLA Shooting Brake, insgesamt 25 Modelle. Hinzu kommen weitere Fahrzeuge, an denen sich die Besucher nach einer Probefahrt weiter informieren können. Darunter auch ein CLA Street Style, den Rapper Cro eigens designt hat und der am Ende der Tour durch 19 Städte verlost wird.

In seiner ganzen Pracht: Der Mercedes-Auto-Mat mitten im Frankfurter Bankenviertel
In seiner ganzen Pracht: Der Mercedes-Auto-Mat mitten im Frankfurter Bankenviertel (Bild: Mercedes-Benz)
Der Auto-mat, der alleine eine Fläche von 200 Quadratmeter einfasst, ist die perfekte Illusion. Man wirft einen personalisierten Coin ein, es rattert und knirscht, auf der Frontseite hebt auf einer LED-Anzeige ein Kran ein Auto von der Bühne, schüttelt es ein wenig und stellt es - rumms - auf den Boden. Es folgt Nebel und schon steht das gewünschte Modell vor einem. Ein Mitarbeiter von Mercedes, Explainer genannt, begrüßt den Gast mit Namen und weist ihn in das Fahrzeug ein. Ab dann heißt es testen, erleben, für den ein oder anderen auch genießen. Etwa 30 Minuten dauert die Fahrt, dann geht es zurück zum Auto-maten.

Unter Nebelschwaden werden die bestellten Fahrzeuge aus dem Gebilde gefahren
Unter Nebelschwaden werden die bestellten Fahrzeuge aus dem Gebilde gefahren (Bild: Mercedes-Benz)
Der dürfte sich bis Sonntag noch großer Beliebtheit erfreuen. Mercedes-Benz gibt sich volksnah, Barrieren gibt es keine. Die Luxusmarke ist zum Anfassen und erleben da. Das Konzept und die Umsetzung dahinter hat Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation in Berlin entwickelt. Die Roadshow ist trotzdem kein Stand-alone. Sie ist eingebettet in eine Kampagne, die bereits seit Februar läuft und in der die Street Style-Sondermodelle promotet werden. In Frankfurt oder bei der nächsten Station Stuttgart geht es jetzt nicht um schöne Bilder, sondern ums zwanglose Kennenlernen und erfahren. Am Freitag haben das die Menschen vielfältig genutzt. mir

Das Key Visual zur Mercedes-Roadshow
Das Key Visual zur Mercedes-Roadshow (Bild: Mercedes-Benz)
Meist gelesen
stats