"Menschliches Versagen" Avis gibt Kopie von Sixt-Werbetext zähneknirschend zu

Freitag, 12. Mai 2017
Peinlicher Fehler bei Avis - Sixt freut's
Peinlicher Fehler bei Avis - Sixt freut's
Foto: Six t/ Avis
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sixt Autovermietung Werbekampagne


Über zu wenig Earned Media kann sich Sixt aufgrund seiner viel gelobten Werbekampagnen nicht beschweren. Dass nun aber ausgerechnet ein Konkurrent die Botschaft der Autovermietung weiterverbreitet hat, amüsierte sogar Sixt selbst.
In den sozialen Netzwerken hatte die Nachricht schnell die Runde gemacht: Auf der Homepage des Autovermieters Avis war ein Werbetext für die Vermietung von 9-Sitzern zu lesen, der mit dem Namen der Konkurrenz arbeitet. "Bei Sixt können Sie einen 9-Sitzer mieten", war dort zu lesen. Und in der Tat: Nicht nur dieser eine Satz, sondern der komplette folgende Text fanden sich 1:1 auch auf der Sixt-Website.
Vergrößern anklicken
Vergrößern anklicken (Bild: Sixt / Avis)

Hier hat jemand nicht nur dreisten, sondern vor allem äußerst dummen Content-Klau begangen, so der erste Eindruck. Aber ist der Screenshot, den Sixt anschließend sogar als Pressemitteilung verschickte, überhaupt echt? Die Frage drängte sich angesichts des unfassbaren Inhalts auf. HORIZONT Online fragte daher bei Avis nach. Und das Unternehmen räumte den Fehler zähneknirschend ein: "Dieser Inhalt hätte nicht veröffentlicht werden dürfen, der Fehler liegt in menschlichem Versagen und ist sehr bedauerlich. Wir haben die Seite aktualisiert", teilt Avis mit.

Was bleibt, ist zum einen die Erkenntnis, dass Copy-and-Paste stets mit Vorsicht zu genießen ist. Zum anderen hat es den Anschein, dass Sixt die Autovermietungs-Branche offenbar deutlich stärker beeinflusst, als man dies für möglich gehalten hätte.
Der politische Kult-Aktivist Jimmy McMillan macht Stimmung für Sixt USA
Bild: Thjnk

Mehr zum Thema

"The Rent Is Too Damn High" Wie Thjnk Sixt in den USA bekannt machen will

Diese Episode dürfte das ohnehin große Selbstvertrauen bei Sixt noch einmal anheben. Die Pullacher konnten jüngst einen guten Start ins neue Jahr verkünden: Aus Vermietung und Leasing erzielte Sixt im ersten Quartal ein Umsatzplus von 6 Prozent auf 493,2 Millionen Euro. Inklusive des Verkaufs von Gebrauchtwagen steigerte das Unternehmen den Gesamtumsatz im 1. Quartal um knapp ebenfalls 6 Prozent auf 569,3 Millionen Euro. Vor Steuern kletterte das Ergebnis um 18,3 Prozent auf 36,8 Millionen Euro. ire
Meist gelesen
stats