Mehr als Nivea Beiersdorf stärkt die kleinen Marken

Freitag, 08. August 2014
Stützt die Kleinen: CEO Stefan Heidenreich (c) Beiersdorf
Stützt die Kleinen: CEO Stefan Heidenreich (c) Beiersdorf
Themenseiten zu diesem Artikel:

Beiersdorf Nivea 8x4 Labello Stefan Heidenreich P&G Deutschland


Bei Beiersdorf denken viele sofort nur an Nivea. Dass der Konzern auch noch andere, nicht so im Fokus stehende Marken führt, fällt oft unter den Tisch. 8x4 beispielsweise oder Labello. CEO Stefan Heidenreich will das jetzt ändern. Er kündigt an, die kleinen Brands zu stärken. Während andere Konsumgüterhersteller wie Henkel und Procter & Gamble derzeit ihre kleineren Marken aussortieren, wählt Heidenreich damit einen anderen Weg. "Wir wollen unsere kleinere Marken in Deutschland wieder nach vorne bringen", kündigt der Beiersdorf-Vorstandsvorsitzende bei der Vorstellung der Quartalsbilanz an.

In den vergangenen Monaten war der Kurs auf Nivea und Tesa, die beiden großen Marken des Hauses, konzentriert. Jetzt gewinnen beispielsweise die Deo-Linie 8x4, die Lippen-Pflege Labello, Hansaplast und Florena wieder an Bedeutung. Im Werbedruck ist das bereits spürbar. Der Hamburger Konsumgüterriese hat im ersten Halbjahr 2014 nach den Zahlen von Nielsen brutto 115 Millionen Euro in die Werbung investiert. Das ist ein Plus von knapp 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. mir
Meist gelesen
stats