Media-Markt Die Zahnspange als Brücke zwischen Werbung und Content

Freitag, 30. Oktober 2015
Im TV-Spot träumt sich Elijah den Starruhm
Im TV-Spot träumt sich Elijah den Starruhm
Foto: Media-Markt

Die Spaßoffensive bei Media-Markt nimmt langsam an Fahrt auf. Mit dem aktuellen TV-Spot "Elijah" demonstriert der Elektronikhändler wie die Verlängerung der Werbung durch Content konkret funktionieren soll. Denn was als regulärer TV-Spot über einen jungen Nachwuchsstar beginnt, erfährt anschließend seine Forsetzung auf der Titelseite der "Bravo" und dem neuen Unterhaltungsportal Mediamag.net.
Der Spot (Produktion: Tony Petersen Film, Hamburg) selbst folgt der neuen Dramaturgie, die die Leadagentur Zum Roten Hirschen für die TV-Werbung von Media-Markt definiert hat: Ein Vater betritt mit seinem Sohn den Markt, um seinem Filius das erste Handy - quasi zum Kennenlernen der mobilen Welt - zu kaufen. Was er nicht versteht ist, dass der junge Elijah schon längst einige Stufen weiter in der digitalen Kommunikation ist. In seinem Kopf wird er, Youtube sei dank, zum neuen Nachwuchsstar und darf sich unter anderem mit Boss Hoss die Bühne teilen. Das die weiblichen Fans beim Anblick des pubertierenden Zahnspangenträgers in Verzückung geraten, versteht sich von selbst. Das Happy-End liefert dann der Media-Markt-Verkäufer, der dem verhinderten Nachwuchkünstler das für seine Zwecke optimale Multimedia-Handy empfiehlt. Damit endet die Geschichte aber nicht: Wie im TV-Spot zu sehen, ist Elijah diesen Monat tatsächlich auf dem Titelbild der "Bravo" zu sehen - allerdings nur durch das Sonderwerbeformat der Titelbild-Ummantelung. Dazu kommt dann noch einmal ein großes Porträt auf der Media-Markt-Unterhaltungsplattform Mediamag.net, wo interessierte User den Spot-Darsteller in seinem wahren Leben als Musiker und Youtube-Blogger kennenlernen können. Als besonderes Goodie können sich Fans auch noch den eigens entwickelten Song "Das ist mein Traum" herunterladen.
Wie im TV-Spot versprochen schafft es der junge Sänger auf das Titelbild der "Bravo"
Wie im TV-Spot versprochen schafft es der junge Sänger auf das Titelbild der "Bravo" (Bild: Media-Markt)
In Zukunft soll es diese Art von crossmedialer Vernetzung auf regelmäßiger Basis geben. Und tatsächlich hat Media-Markt hier noch nicht ansatzweise seine Möglichkeiten ausgeschöpft. So ist beispielsweise noch nicht geplant, den Elijah-Song auch über die Streaming-Plattform Juke zu pushen. Auch auf der eigenen Facebook-Seite hält sich das Unternehmen mit Posts über den Jungen mit der strahlenden Zahnspange noch überraschend zurück. cam
Meist gelesen
stats