McDonald's Wie der Burgerbrater Millionen Vegetarier als Kunden erobern will

Freitag, 07. August 2015
Die Werbekampagne zum launch startet am 13. August
Die Werbekampagne zum launch startet am 13. August
Foto: Unternehmen
Themenseiten zu diesem Artikel:

McDonald’s Clubhouse Holger Beek


Dass Vegetarier nicht zu den größten Fans von McDonald's gehören, ist kein Geheimnis. Das soll sich ab dem 13. August mit einem neuen Burger in der Premium-Kategorie Clubhouse ändern. Mit dem Clubhouse Veggieburger will McDonald's den 7 Millionen Vegetariern und den 10 Millionen Flexitariern erstmals eine wirklich ernstzunehmende vegetarische Option bieten. Möglich machen soll das ein peruanisches Wunderkorn: Quinoa.

Wie wichtig der neue Burger für die Marke ist, lässt sich schon allein daran ablesen, dass Deutschlandchef Holger Beek ein Interview mit der "Bild"-Zeitung nutzte, um den offiziellen Verkaufsstart in Deutschland zu bestätigen. Auch die Tatsache, dass McDonald's nicht einfach die milchbasierte Rezeptur des österreichischen Veggieburgers übernommen, sondern eine eigene Bratlingsmischung entwickelt hat, verrät, dass es hier um mehr als das reine Pflichtprogramm geht.

McDonald's hatte einst den klassischen Veggieburger erfunden, um sicherzustellen, dass einzelne Vegetarier in größeren Gruppen nicht dazu führen würden, dass nicht die ganze Clique als Kunden für das Restaurant verloren geht. In den vergangenen Jahren ist diese Zielgruppe allerdings noch einmal deutlich gewachsen und damit als Kundentypus für ein Großunternehmen interessant geworden. McDonald's könnte hier zudem eine Marktlücke besetzen. Außer bei Subway finden Vegetarier derzeit in keiner der größeren Fastfoodketten ein relevantes Angebot.

Den Bratling des neuen Burgers hat das Unternehmen daher zusammen mit Vegetariern und Flexitariern entwickelt, um eine maximale Akzeptanz in der Zielgruppe sicherzustellen. Die Rezeptur enthält neben gegrillter Gemüsepaprika, Zwiebeln, Lauch und Kräutern auch Quinoa, das schon heute als Inka-Reis einen guten Ruf unter Vegetariern genießt.

Den Launch begleitet McDonald's bis in den September hinein mit einer eigenen Kampagne in TV, Radio, Online und Print. Für den Auftritt ist Leo's Thjnk Tank verantwortlich. Schon jetzt ist ein Produktfilm freigeschaltet, der über die Geschichte von Quinoa informiert (siehe Video oben). cam

Meist gelesen
stats