McDonald's Wenn Riesen-Burger Berlin zum Schlachtfeld machen

Dienstag, 30. Juni 2015
In Berlin tobten die Riesen-Burger
In Berlin tobten die Riesen-Burger
Foto: Unternehmen

Riesen-Burger, die direkt vor der McDonald's-Filiale auf Kollisionskurs gehen? Was auf den ersten Blick wie eine der seltsameren Folgen aus der Kinder-TV-Serie "Power Rangers" wirkt, ist in Wahrheit die neue TV-Kampagne zur Burger Battle von McDonald's. Ab sofort müssen sich die beiden ersten Finalisten der Online-Abstimmungsphase dem konkreten Geschmackstest der Kunden stellen. Und glaubt man dem von Leo's Thjnk Tank kreierten Spot, erwartet die Testesser eine echte Geschmacksexplosion.
Mit der Promotionkampagne wagt sich McDonald's mit seiner Leadagentur in neue kreative Gefilde. Setzten die Spots von Leo's Thjnk Tank bislang vor allem auf eine anspruchsvolle Bildoptik, nimmt sich die Agentur in dem aktuellen Spot ein Beispiel an Konkurrent Burger King und stellt die Kamera bei realen Kunden auf. Konkret lieferten sich zwei Mitarbeiter in aufblasbaren Burger-Kostümen auf dem Berliner Marlene-Dietrich-Platz vor den Augen erstaunter Passanten eine veritable Schlacht. Die simple Botschaft des unterhaltsamen Werbefilms: Die heiße Phase der Burger Battle von McDonald's hat begonnen. Vom 29. Juni bis 15. Juli stellen sich die ersten zwei Halbfinalisten - der Bee.fish Burger und der Double Beef Beast 04 - dem  Urteil der Kunden. Im Anschluss treten der „Ess En-Se-Des“ aus Baden-Württemberg und der „Sweet Chili Chicken 04“ aus Sachsen-Anhalt vom 16. Juli bis zum 12. August gegeneinander an. Gäste können dann über einen QR-Code auf den Produkt-Verpackungen ihre Stimme abgeben. Die finale Battle-Runde wird dann online auf der McDonald’s Deutschland Facebookseite ausgetragen.
„Die Aktion mit neuem Look hat wieder bewiesen, dass wir on- und offline die beliebteste Burger-Marke sind.“
Michael Th. Werner
Für Michael Th. Werner, Vorstand Marketing McDonald’s Deutschland, ist die Aktion ein wichtiger Baustein, um die Produktkompetenz der Marke zu unterstreichen: "Die Aktion mit neuem Look hat wieder bewiesen, dass wir on- und offline die beliebteste Burger-Marke sind." 187.790 Vorschläge wurden über den Online-Konfigurator eingereicht und mehr als 17 Millionen Stimmen in der ersten Phase der Aktion abgegeben. Die Kandidaten mit den meisten Stimmen pro Bundesland wurden anschließend in die Zentrale von McDonald’s Deutschland nach München eingeladen. Hier wählte eine Jury, darunter Marketingvorstand Michael Th. Werner sowie die Youtube-Stars Dagibee und Simon Desue, die vier Halbfinalisten aus.

Mit der Kampagne knüpft McDonald's an den Erfolg der historischen Crowdsourcing-Aktion "Mein Burger" an, deren Kreationen auch für Abverkaufserfolge in den Filialen sorgte. Die "Burger Battle" soll allerdings nicht nur neue Käufer in die Filialen locken, sondern vor allem die digitale Präsenz der Marke stärken und zudem zeigen, dass McDonald's die Personalisierung seiner Angebote versteht. Konkret dienten die digitalen Bestellkioske in den Restaurants für den Crowdsourcing-Wettbewerb auch als Burger-Konfigurator. Perspektiv sollen auf dieser Plattform künftig Kunden ihren Burger komplett nach eigenen Wünschen zusammenstellen können. cam
Meist gelesen
stats