McDonald's-Persiflage Musiker-Duo Simon & Jan massakrieren die "1+1"-Kampagne des Fastfoodriesen

Donnerstag, 05. September 2013
-
-

Als McDonald's seine innovative "1+1"-Aktionskampagne startete, machte sich das Unternehmen nicht nur Freunde. Viele störten sich daran, dass in den Spots ausgerechnet die junge Garde der TV- und Filmprominenz die Rolle der beworbenen Produkte übernahmen. Doch wohl niemand hat seine Kritik so gelungen auf den Punkt gebracht wie das Comedy-Musikduo Simon & Jan mit seinem Song "Geld". Der liebevoll detaillierte Text verrät: Hier hat jemand in der Werbepause ganz genau hingeschaut. Es heißt zwar, dass Imitation das größte Kompliment ist, aber in diesem Fall hätte sich McDonald's vermutlich gewünscht, dass das Kompliment nicht ganz so groß ausgefallen wäre. In ihrem Youtube-Video besingen die beiden Musiker nicht nur die McDonald's-Kampagne, sondern greifen gleich auch wesentliche Gestaltungselemente auf. Beide sie mit weißen T-Shirts vor schwarzem Hintergrund, während ein unschwer als Ronald McDonald zu erkennender Clown seine Grimassen schneidet.

Das eigentliche Dynamit haben sich die Musiker allerdings für den Text ihres täuschend harmlos klingenden Liedes reserviert. So heißt es gleich zu Beginn: "Der Teufel scheisst gerade einen dicken Haufen auf den jungen hippen Schauspielerverein". Zu der schauspielerischen Leistung von Moritz Bleibtreu heisst es: "So rein schauspielerisch ist das alles Käse. So ein Cheeseburger gibt halt leider nicht mehr her." Dann wollen sie von ihm wissen: "Und wie fühlt sich das jetzt an in einem Cheesburger-Kostüm, zuhause vor dem Spiegel deine Texte einzuüben?"

Mit gut 32.000 Views ist das Video bis jetzt allerdings noch weit davon entfernt zu dem von den Künstlern erhofften viralen Hit zu werden. Das mag auch am schlechten Timing liegen: Die "1+1"-kampagne startete im Mai dieses Jahres und ist mittlerweile abgelaufen, das Musikvideo "Geld" ist erst seit Mitte August im Netz zu finden. cam
Meist gelesen
stats