McDonald's Marketingvorstand Martin Nowicki verlässt überraschend das Unternehmen

Freitag, 02. Mai 2014
Martin Nowicki verlässt McDonald's
Martin Nowicki verlässt McDonald's


Das Marketing des Fastfoodriesen McDonald's kommt in Deutschland weiterhin nicht zur Ruhe. Wie das Unternehmen in einer knappen Pressemeldung erklärt, räumt Marketingvorstand Martin Nowicki mit sofortiger Wirkung seinen Sessel. Die Entscheidung erfolge aus "persönlichen Gründen". Nowicki war erst vor gut einem Jahr als Ersatz für Matthias Becker auf den Posten geholt worden. Becker hatte den Posten ebenfalls nur knapp eineinhalb Jahre inner. Nowickis Nachfolger ist bei McDonald's ein alter Bekannter.
KFC-Marketingdirektor Michael T. Werner übernimmt die Nachfolge
KFC-Marketingdirektor Michael T. Werner übernimmt die Nachfolge
Von Seiten des Unternehmens erfolgt die Verabschiedung Nowickis abrupt, aber ohne negative Untertöne. In der offziellen Pressemeitteilung bedauert die Geschäftsleitung diesen Entschluss sehr und dankt ihm zugleich für sein großes Engagement und seine Hingabe. Allerdings ist aufällig, dass mit dem Abgang bereits  Michael T. Werner als Nachfolger feststeht. Werner betreut derzeit als Marketingdirektor von KFC die Werbekommunikation eines direkten McDonald's-Konkurrenten und hatte die Hähnchenbrater-Kette gerade erfolgreich in die TV-Werbung eingeführt.

Solange Werner sich noch nicht aus seinem alten Vertrag lösen kann, wird Vorstandsvorsitzender Holger Beeck das McDonald's-Marketing kommissarisch leisten. Werner kehrt zu einem Arbeitgeber zurück, den er Ende 2006 für eine Agenturkarriere verlassen hatte. Damals hatte McDonald's mit dem neuen Markenclaim "Ich liebe es" die Grundlage für eine lange Boomphase gelegt. Heute ist die Marke angreifbar geworden.

Die Hoffnung die Vorstandsvorsitzender Beeck in den Marketingveteran setzt, sind dementsprechend hoch: "Wir sind uns sicher, dass er mit seiner großartigen Expertise und seinem reichen Erfahrungsschatz die besten Voraussetzungen mitbringt, um in dieser verantwortungsvollen Position unsere Marke erfolgreich nach vorne zu bringen."

Ähnliche Hoffnungen hatte Beeck allerdings auch schon auf Nowicki gesetzt. Dem hatte er zum Amtsantritt folgende Vorschusslorbeeren verliehen: "Martin Nowicki ist mit unserer Marke äußerst vertraut und hat ein hohes strategisches sowie kommunikatives Gespür. Wir sind fest davon überzeugt, dass er der Marke McDonald's und unserem Business positive Impulse verleihen wird." Für das Marketing des Unternehmen kommt der Personalwechsel jedenfalls zum schlechtmöglichsten Zeitpunkt. Aktuell sucht McDonald's gerade nach einer neuen Kreativagentur für den deutschen Raum. Es ist schlecht vorstellbar, dass es hier zu einem endgültigen Votum kommen wird, bevor der neue Marketingvorstand seine Meinung dazu offiziell äußern kann. Die Zitterpartie für den bisherigen Etathalter Heye & Partner geht also in die Verlängerung. cam
Meist gelesen
stats